CDU/CSU - Bundestagsfraktion

CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Ronsöhr: Tierschutz konkret weiterentwickeln, Populismus hilft nicht

Berlin (ots) - Anlässlich des Welttierschutztages erklärt der agrarpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Heinrich-Wilhelm Ronsöhr MdB: Der Welttierschutztag macht uns bewusst, dass wir den Tierschutz wirkungsvoll nur fortentwickeln können, wenn dies grenzüberschreitend geschieht. So erreichen uns immer wieder schreckliche Bilder von Tierquälereien aus vielen Ländern. Hier muss man weiter darauf drängen, den Tierschutz in internationalen Verträgen festzuschreiben, so wie dies die unionsgeführte Bundesregierung bei den Amsterdamer Verträgen auf EU-Ebene getan hat. Ich fordere die Bundesregierung auf, bei den WTO-Verhandlungen sich strikt für die Festschreibung von hohen Tierschutz-Standards einzusetzen. Ich halte nichts davon, auf nationaler Ebene einen Tierschutz-Aktionismus der Bevölkerung vorzugaukeln, wie dies jetzt wieder teilweise mit der Forderung Staatsziel Tierschutz geschieht. An dieser Stelle auch ein Wort zu unseren Bauern als Tierhalter: Es ist für sie eine Selbstverständlichkeit, das Tier als Mitgeschöpf zu achten. Die Landwirtschaft hält die Nutztiere gleichsam als Dienstleister für die Bevölkerung, die Verbraucher wollen aber sicher sein, dass die Lebensmittel tierschutzgerecht erzeugt werden. Deshalb räumen sowohl unsere Bauern als auch die Agrarpolitik dem Tierschutz eine hohe Priorität ein. Wir können am meisten für den Tierschutz erreichen, wenn wir Verbesserungen EU-weit durchsetzen und uns nicht auf nationalen Spielwiesen tummeln. ots Originaltext: CDU/CSU-Bundestagsfraktion Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragen bitte an: CDU/CSU-Bundestagsfraktion Pressestelle Tel.: (030) 227-52360 Fax: (030) 227-56660 Internet: http://www.cducsu.bundestag.de E -Mail: fraktion@CDUCSU.Bundestag.de Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: