CDU/CSU - Bundestagsfraktion

CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Brähmig: Chancen der EXPO nur unzureichend genutzt

    Berlin (ots) - Zur heutigen Debatte des Deutschen Bundestages zur
Weltausstellung EXPO 2000 erklärt der Vorsitzende der Arbeitsgruppe
Tourismus der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Klaus Brähmig MdB:
    
    Die in die EXPO 2000 gesetzten Hoffnungen, Deutschland weltweit
als modernen Wirtschaftsstandort und attraktives Reiseland zu
präsentieren, haben sich leider nur teilweise erfüllt. Die
Beantwortung einer Großen Anfrage der CDU/CSU-Bundestagsfraktion
zeigt, dass sie nur bedingt eine "gelungene Inszenierung" war, wie
die Bundesregierung es bezeichnet. Angesichts des Defizits von 2,4
Mrd. DM und der weit unter den Erwartungen gebliebenen Besucherzahl
von 18,1 Mio. hätte das national und international anerkannt gute
Projekt besser in Szene gesetzt werden müssen. Denn bei
Gesamtausgaben von 10,5 Mrd. DM für die EXPO wurden nur ca. 140 Mio.
DM für die touristische Vermarktung bereitgestellt, davon gerade 38
Mio. DM für die Auslandswerbung. Kein Wunder, dass nur 17% der
Besucher aus dem Ausland stammten. Bei der letzten großen
Weltausstellung in Sevilla 1992 lag dieser Anteil mit 34% genau
doppelt so hoch.
    
    Der schleppende Kartenvorverkauf vor der EXPO-Eröffnung war ein
deutliches Warnzeichen. Schon damals hat die
CDU/CSU-Bundestagsfraktion mehr Mittel für ein effektiveres Marketing
gefordert. Dies fand aber bei der Bundesregierung lange kein Gehör.
Kurz nach der Eröffnung forderte die CDU/CSU im Bundestag aufgrund
der geringen Besucherzahlen zusätzliche 50 Mio. DM für die
touristische Vermarktung und wurde von den Vertretern der rot-grünen
Regierungskoalition dafür heftig kritisiert. Erst knapp zwei Monate
nach dem Beginn der EXPO wurde dann endlich doch noch ein zweiter
Werbefeldzug im Umfang von 70 Mio. DM gestartet. Wie richtig und
notwendig dieser Schritt war, zeigten die daraufhin rasant
ansteigenden Besucherzahlen. Doch die Maßnahmen kamen zu spät, um das
Einnahmedefizit entscheidend zu minimieren.
    
    
ots Originaltext: CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen bitte an:

CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Pressestelle
Tel.: (030) 227-52360
Fax:  (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.bundestag.de
E -Mail: fraktion@CDUCSU.Bundestag.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: