CDU/CSU - Bundestagsfraktion

CDU/CSU-Bundestagsfraktion Kues: Von Aufschwung nichts zu spüren

Berlin (ots) - Zur aktuellen Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt erklärt der stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Dr. Hermann Kues: Die miserable Bilanz auf dem Arbeitsmarkt der rot-grünen Bundesregierung setzt sich auch im Jahr 2000 fort. Von dem seit Monaten vollmundig angekündigten Aufschwung ist nach wie vor nichts zu spüren. Der drastische Anstieg der Arbeitslosigkeit zeigt vielmehr, dass es der rotgrünen Bundesregierung bislang nicht gelungen ist, aus der Sackgasse in der Arbeitsmarktpolitik herauszukommen. Die Fakten sind ernüchternd: Die Zahl der Erwerbstätigen ist um knapp 130.000 zurückgegangen. Das entspricht in etwa dem Rückgang des letzten Jahres. Gegenüber dem Vorjahresmonat ist die Beschäftigung sogar um gut 80.000 zurückgegangen. Die Zahl der Arbeitslosen ist um knapp 250.000 gestiegen und entspricht damit ebenfalls dem Wert des letzten Jahres. Damit verharrt die Arbeitslosigkeit auf deutlich über 4 Mio. und damit auf einem inakzeptablen hohen Niveau. Wenn Walter Riester dennoch verkündet, die Zahl der Arbeitslosen würde im Durchschnitt dieses Jahres um rd. 300.000 sinken, dann ist dies ausschließlich auf demographische Veränderungen zurückzuführen. Mit der Wirtschafts- und Arbeitsmarktpolitik der Bundesregierung hat das nichts zu tun. ots Originaltext: CDU/CSU-Bundestagsfraktion Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: CDU/CSU-Bundestagsfraktion Pressestelle Tel.: (030) 227-52360 Fax: (030) 227-56660 Internet: http://www.cducsu.bundestag.de E -Mail: fraktion@CDUCSU.Bundestag.de Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: