BR Bayerischer Rundfunk

Bayerisches Fernsehen
Sonntag, 16. September 2001, 9.15 Uhr, Sehen statt Hören
Montag, 17. September 2001, 21.20 Uhr, Profile / Bayern2Radio, Montag, 17. September 2001, 10.03 Uhr, Das Notizbuch

    München (ots) -     Sonntag, 16. September 2001, 9.15 Uhr          Sehen statt Hören     Wochenmagazin für Hörgeschädigte     (Mit Untertiteln und Gebärdensprache)          T h e m a :          DAS WAR ROM!          Erfolge und Probleme der deutschen Sportlerinnen und Sportler bei     der 19. Welt-Sommerspielen der Gehörlosen ("Deaflympics")               Faxabruf "Sehen statt Hören": 0190 / 150 74 107 (DM 1,21 / Min.)             Montag, 17. September 2001, 21.20 Uhr

    Profile     Das Wirtschaftsmagazin               Moderation: Karin Kekulé          Unter anderem geplant:          Terroranschläge: Gefahr für die Weltwirtschaft?          Zahlungsmoral: Autokonzerne contra Zulieferer          EU-Überweisungen: Höchstpreise trotz Euro          Profile-Tipp: Privat-Telefonieren am Arbeitsplatz          Einkaufswagen: Millionenerfolg auf 4 Rädern               Bayern2Radio

    Montag, 17. September 2001, 10.03 Uhr

    Das Notizbuch

    Ein Magazin
    
    
    Hör doch mal! - Tinnitus und Hörverlust erkennen  und behandeln
    
    Aufzeichnung eines Publikumsabends im Rahmen der "Landsberger
    Gesundheitstage der Redaktion Familie"
    
    Hörschäden sind weit verbreitet und durchaus nicht nur ein Problem
von Seniorinnen und Senioren: Bereits jeder 4. Jugendliche leidet an
Hörverlust. Tinnitus und Hörsturz können die Folge sein. Gibt es
ein Frühwarnsystem? Wie lernt man mit dem "Klingeln im Ohr" zu leben?
Wie gewöhnt man sich an Hörgeräte? Was ist der neueste technische
Stand?
    
    Auf dem Podium:
    Prof. Dr. H.P. Zenner, Chefarzt der HNO-Universitätsklinik
    Tübingen,
    Dr. Eberhard Biesinger, Facharzt für HNO-Heilkunde und
    Sachbuchautor
    Dipl. Ing. Klaus Nagel, Hörgeräte-Fachmann
    
    Moderation: Sabine März-Lerch
    
    
    
ots Originaltext: Bayerischer Rundfunk
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Kontakt:
Bayerischer Rundfunk
Pressestelle
Tel. 089 / 5900 2176

Original-Content von: BR Bayerischer Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BR Bayerischer Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: