DIE ZEIT

Regisseur Christoph Schlingensief im ZEIT-Interview über seine neue MTV-Talkshow

Hamburg (ots) - André Rieu, Helmut Kohl und eine 140-jährige Chinesin sind Wunschgäste von Regisseur Christoph Schlingensief für seine neue Sendung "U3000", die im November auf MTV startet. In einem Interview mit der Wochenzeitung DIE ZEIT erklärt der 40-jährige: "In der U-Bahn, im Untergrund, sitzen für mich die wahren Krieger des Alltags. Die U-Bahn bringt sie von einem Kampfplatz zu nächsten. Ich möchte, dass die Prominenten, die ja alle längst nur noch mit dem Taxi oder der Limousine durch die Stadt gondeln, diese unsterblichen Krieger kennenlernen." In der neuen Show sollen sehnsuchtslose Prominente mit einer ganz normalen Familie in Berlin U-Bahn fahren und dabei in Spielen wie einst bei Carrell und Frankenfeld Punkte sammeln. "Die Familien, die wir zurzeit noch suchen, stehen vor einem großen Dilemma: Sie sind unsterblich, wegen ihrer ungestillten Sehnsucht." Zu seinem neuen Sender erklärt Schlingensief: "Dass ich nicht im Nachtprogramm oder bei 3sat auftauche macht die Sache noch spannender. MTV hat mir keinerlei Auflagen gemacht." Diese PRESSE-Vorabmeldung aus der ZEIT Nr. 42/2000 mit Erstverkaufstag am Donnerstag, 12. Oktober 2000 ist unter Quellen-Nennung DIE ZEIT zur Veröffentlichung frei. Der Wortlaut des ZEIT-Textes kann angefordert werden. ots Originaltext: Die Zeit Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Für Rückfragen steht Ihnen das Team der ZEIT-Presse- und Public Relations Elke Bunse (Tel. 040/ 3280-217, Fax -558, e-mail: bunse@zeit.de) und Victoria Johst (Tel. 040/3280-303, Fax-570, e-mail: johst@zeit.de) gern zur Verfügung. Original-Content von: DIE ZEIT, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: