Fachverband Betonbohren und -sägen Deutschland e. V.

Vorstandswahl beim Fachverband Betonbohren und -sägen: VDMA stellt zweiten Vorsitzenden Dr. Reiner Schulze

Bremen (ots) - Die diesjährige Mitgliederversammlung des Fachverbandes Betonbohren und -sägen wählte am 6. Juni in Bremen turnusgemäß vier Vorstandsmitglieder. Der erste Vorsitzende Thomas Springer, Schriftführer Jörg Müller und Beisitzer Manfred Dziuba wurden in ihrem Amt bestätigt. Auf eigenen Wunsch schied der bisherige stellvertretende Vorsitzende und Herstellervertreter Bernd Schmitz aus dem Vorstand aus. Seine Position übernimmt der vom VDMA vorgeschlagene Unternehmer Dr. Reiner Schulze, Geschäftsführer der Dr. Schulze GmbH, eines Spezialisten für Diamantwerkzeuge und Maschinen. In seiner Funktion repräsentiert er die Maschinenhersteller im Vorstand und ist im Gegenzug Vertreter des Fachverbandes beim VDMA.

Bindeglied zwischen Herstellern und Fachbetrieben

Eine zentrale Aufgabe ist der technische Erfahrungsaustausch zwischen den ausführenden Fachbetrieben und Herstellern. "Ich freue mich auf die neue Aufgabe im Fachverband", erklärt Dr. Schulze. "Eine Zielsetzung ist die weitere Verbesserung der von den Fachbetrieben eingesetzten Werkzeuge und Maschinen in Bezug auf Ergonomie, Sicherheit und Leistungsfähigkeit. Außerdem möchte ich in verbandsinterne Diskussionen die Meinungen und den Blickwinkel der Herstellerbetriebe konstruktiv einbringen und dabei an der einen oder anderen Stelle sicher auch einmal den 'mahnenden Zeigefinger' heben. Selbstverständlich strebe ich dabei eine herstellerübergreifende und neutrale Position an."

Über den Fachverband:

Der Fachverband Betonbohren und -sägen Deutschland e. V. ist mit knapp 700 Mitgliedern weltweit der stärkste Arbeitgeberverband dieser Branche. Mitglieder sind Dienstleistungsbetriebe und Herstellerfirmen rund ums Betonbohren und -sägen. Zu seinen gestellten Aufgaben zählen die Aus- und Weiterbildung qualifizierter Fachkräfte, die Förderung technischer Innovationen, die Vermittlung nationaler und europäischer Normen sowie die Vereinheitlichung von Ausschreibungsverfahren. Darüber hinaus gibt der Verband seinen Mitgliedern fachliche und juristische Hilfestellung in allen Bereichen der Unternehmensführung.

Pressekontakt:

Westend-PR
Bernd Horlbeck
Tel. 0341 3338-117

Original-Content von: Fachverband Betonbohren und -sägen Deutschland e. V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Fachverband Betonbohren und -sägen Deutschland e. V.

Das könnte Sie auch interessieren: