Bauer Media Group

Gericht verbietet TV Today- Marktübersicht

Hamburg (ots) - Die in den letzten Tagen von der Verlagsgruppe Fleet verbreitete Broschüre "Aktuelle Entwicklungen im Programmzeitschriftenmarkt" ist auf Antrag des Heinrich Bauer Spezialzeitschriften Verlags in beiden Versionen (datiert auf den 4. Januar 99 und den 14. Januar 2000) durch einstweilige Verfügungen des Landgerichts Hamburg verboten worden. Grund: Die Broschüre vermittele ein "schiefes Bild" der Leserwanderungen im Anschluss an den Markteintritt der neuen 14-täglichen Objekte TV 14 und TV direkt. Dies gelte insbesondere mit Blick auf die Verlagsgruppe Bauer, die in ihrer Marktposition nicht korrekt dargestellt werde. Die Broschüre hatte den Eindruck erweckt, der dynamische Markterfolg von TV 14 sei de facto nur eine hausinterne Umschichtung der Leserschaft zulasten anderer Bauer-Programmies. Zudem würden die neuen 14-täglichen Titel lediglich von besonders preissensiblen Käufern bevorzugt. Ähnlich hatte sich auch Fleet-Geschäftsführer Erik Peper in einer vor kurzem verbreiteten Presseerklärung geäußert. Er hat dazu mittlerweile freiwillig eine Unterlassungsverpflichtungserklärung abgegeben. Verlagsleiter Georg Rateike zeigte sich sehr zufrieden darüber, dass die Inhalte dieser Marktuntersuchung auch juristisch für unkorrekt befunden wurden. "Scheinbar ging es der Verlagsgruppe Fleet nur darum, den Markterfolg von TV 14 und der Verlagsgruppe Bauer zu leugnen, um von der eigenen dramatischen Objektsituation abzulenken", kommentiert Georg Rateike. ots Originaltext: HBV Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de Andreas Fritzenkötter Kommunikation und Presse Tel. 040 - 30 19 - 10 19 e-mail: afritzenkoetter@hbv.de Original-Content von: Bauer Media Group, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: