Bauer Media Group

IVW 4/99: Verlagsgruppe Bauer mit positiven Ergebnissen
Marktführerschaft im Programmzeitschriftenmarkt erfolgreich ausgebaut

Hamburg (ots) - Die Verlagsgruppe Bauer kann im Segment der Programmzeitschriften ihre Marktführerschaft weiter ausbauen. Mit rund 20 Millionen verkauften Exemplaren pro Erscheinungsintervall bleibt, trotz der Einführung neuer Titel, die gesamte Gattung im Vergleich zum Vorjahr absolut stabil. Der Marktanteil der Verlagsgruppe Bauer steigt jedoch von 45,5 Prozent im vierten Quartal 1998 auf nun 47,3 Prozent. Großer Gewinner ist TV 14 mit einer Steigerung um 33,9 Prozent (322.491 Exemplare) im Vergleich zum Vorquartal. Mit 1.272.928 verkauften Exemplaren etabliert sich TV 14 als die neue Nummer 3 im Segment der 14-täglichen Programmzeitschriften und gehört damit bereits nach nur knapp einem Jahr zu den Top-Ten im Auflagenranking der deutschen Publikumszeitschriften. TV Movie bleibt mit einer Auflage von 2.589.138 verkauften Exemplaren Deutschlands größte Programmzeitschrift. In der Gattung der Unterhaltenden Frauenzeitschriften bauen Neue Post und Das Neue Blatt ihre Stellung als Marktführer aus. Neue Post (1.285.479 Exemplare) und Das Neue Blatt (1.039.613 Exemplare) überschreiten als einzige Zeitschriften in diesem Segment Woche für Woche die Millionengrenze. Im Vergleich zum vierten Quartal 1998 erweist sich die verkaufte Auflage von MAXI mit 307.764 Exemplaren als stabil. Im Vergleich zum Vorquartal hat MAXI als einziger junger und anspruchsvoller monatlicher Frauentitel, ein Plus von 4,5 Prozent erzielt. Sehr erfreulich ist das Ergebnis von WOHNIDEE. Obwohl sich die Gattung der Wohnzeitschriften im Jahres- und Quartalsvergleich rückläufig darstellt, erreicht WOHNIDEE im Vergleich zum dritten Quartal 1999 mit einem Plus von 9.325 Exemplaren (+ 3,4 Prozent) den höchsten absoluten Zuwachs innerhalb dieser Gattung. Das Segment der Automobilzeitschriften verzeichnet gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres einen leicht negativen Trend (- 0,5 Prozent). Mit einem Zuwachs von 21 Prozent (24.750 Exemplare) steht die AUTO ZEITUNG diesem Trend entgegen. Dazu Verlagsleiter Günter Wiechmann: "Der neue Technikteil im Heft, sowie das bessere Preis-/Leistungsverhältnis sind vom Leser honoriert worden." Obwohl der Gesamtmarkt der Computerzeitschriften im Vergleich zum Vorjahr mit einem Minus von 2,4 Prozent leicht rückläufig ist, konnte BRAVO ScreenFun seine erfolgreiche Entwicklung weiter fortsetzten. Im Vergleich zum Vorjahr beträgt der Auflagenzuwachs 59.845 Exemplare (29 Prozent). Die Auflagenzahlen der Aktuellen Wochentitel sind allgemein rückläufig. Mit einem Auflagenrückgang von 9,2 Prozent im Vergleich zum dritten Quartal, liegt das Ergebnis von NEUE REVUE gegenüber anderen etablierten Titeln vergleichsweise im Trend (Gesamtsegment - 8 Prozent). Dazu NEUE REVUE-Verlagsleiter Will Block: "Die NEUE REVUE befindet sich in einer Phase der Neukonzeptionierung. Angesichts der tief greifenden Änderungen im redaktionellen Konzept, die Chefredakteur Peter Bartels derzeit umsetzt, haben wir mit einem Einbruch gerechnet. Denn innerhalb der Leserschaft von NEUE REVUE findet ein Austausch statt. Mit einem Auflagenplus ist erst zu rechnen, wenn das neue Konzept einer breiten Leserschaft bundesweit bekannt gemacht worden ist. Erste Werbe-Tests auf regionaler Ebene haben deutliche Ergebnisse gezeigt, was sich bundesweit noch nicht auswirkt". ots Originaltext: Verlagsgruppe Bauer Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: Meike Tachlinski Kommunikation und Presse Tel. 040-3019-1028 oder e-Mail mtachlinski@hbv.de Original-Content von: Bauer Media Group, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: