BGA Bundesverb. Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen e.V.

Rentenreform: Ein Kompromiss kann nie der Durchbruch sein

    Berlin (ots) - "Die Verabschiedung der Rentenreform ist im
Ergebnis zu begrüßen", zu dieser Wertung gelangte der Präsident des
Bundesverbandes des Deutschen Groß- und Außenhandels (BGA) Anton F.
Börner nach Verabschiedung des Altersvermögensgesetzes gestern im
Bundesrat in Berlin. Eine weitere Verzögerung des Reformprozesses
durch das Aufschnüren des gesamten Rentenpaktes wäre vor dem
Hintergrund der demographischen Entwicklung unakzeptabel gewesen.
"Die Zeit rennt", so Börner, "je schneller der Einstieg in die
privatfinanzierte Altersvorsorge gelingt, desto besser ist die
finanzielle Absicherung des Arbeitnehmers im Alter."
    
      Leider sei die Reform immer weiter verwässert worden, um die
Zustimmung im Bundesrat zu sichern. Nach Ansicht Börners zähle dazu
die unzureichende Absenkung des Rentenniveaus aber auch die
Einbeziehung des Wohneigentums in die Förderung der Privatvorsorge.
Ansicht nach bedürfe es einer größtmöglichen Liberalisierung des
Anlagemarktes. "Der Gesetzgeber hat schon genug Restriktionen
eingebaut; der Arbeitnehmer darf in der Wahl der Anlageprodukte nicht
noch weiter eingeschränkt werden", so abschließend Anton F. Börner.
    
    
ots Originaltext: Bundesverbandes des Dt. Groß- und Außenhandels
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de


Ansprechpartner:
Volker Tschirch
Presseabteilung
Tel.: 030/59 00 99 521
Fax: 030/59 00 99 529

Original-Content von: BGA Bundesverb. Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BGA Bundesverb. Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: