Der Kinderkanal ARD/ZDF

Von Lärmverschmutzung, Käferklopsen und Industrie 4.0
Neue Folgen "ERDE AN ZUKUNFT" ab 12. Dezember bei KiKA

Erfurt (ots) - Erfurt, 9. Dezember 2015 - Unser Alltag, unsere Ernährung und wie wir arbeiten - all das ist im steten Wandel. Die Entwicklungen sind nicht immer positiv: Beispiele sind das Phänomen der Lärmverschmutzung oder die globale Erderwärmung mit ihren katastrophalen Auswirkungen für Mensch und Natur. Was gilt es zu tun, um den Klimawandel zu stoppen? Werden wir in Zukunft wie Astronauten aus Tuben essen? Und wo finden wir noch wahre Stille? Diesen und weiteren Themen, die unser Leben von morgen betreffen, geht Moderator Felix Seibert-Daiker in den neuen Folgen von "ERDE AN ZUKUNFT" (KiKA) ab 12. Dezember bei KiKA nach.

"ERDE AN ZUKUNFT - Klimagipfel in Paris: Quo vadis Erde?" (12. Dezember 2015) Vom 30. November bis 11. Dezember findet in Paris die UN-Klimakonferenz statt. Die Politiker der teilnehmenden Staaten wollen den globalen CO2-Ausstoß minimieren, um den weltweiten Temperaturanstieg auf maximal 2°C zu begrenzen. Felix trifft engagierte Jugendliche, die ihm erklären, welche Bedeutung der Klimagipfel für die Zukunft der Erde hat. Er berichtet, wie es zu dieser Konferenz kommt und zeigt die Schwierigkeiten auf, die entstehen, wenn viele Staaten sich gemeinsam auf ein Ziel einigen wollen.

"ERDE AN ZUKUNFT - Ernährung: Was essen wir in Zukunft?" (19. Dezember 2015) Unser Alltag modernisiert sich stetig. Trifft dies auch auf unsere Ernährung zu? Was werden wir in Zukunft essen? Werden ganz andere Tiere als Schwein, Huhn und Fisch serviert, in Form von Insektenburgern, Mehlwurmpastete und Käferklopsen? Oder stehen gar keine Tiere mehr auf unserem Speiseplan? Auch Nahrung aus der Tube, wie wir sie von Astronauten kennen, ist eine Option - wenn wir denn in Zukunft überhaupt noch essen müssen. Felix geht dem Thema bei "ERDE AN ZUKUNFT" unter Einsatz all seiner Geschmacksorgane auf den Grund.

"ERDE AN ZUKUNFT - Wie wird die Arbeit der Zukunft?" (2. Januar 2016) Im Moment steckt die Welt mitten in einer neuen industriellen Revolution - man spricht von Industrie 4.0. Was bedeutet das, und wie wird die Arbeit der Zukunft aussehen? Welche Berufe verschwinden, welche kommen dazu? Vielleicht gibt es Traumberufe, die wir uns noch gar nicht vorstellen können. Werden wir von zu Hause aus arbeiten oder vielleicht überhaupt nicht mehr? Diesen Fragen geht Felix bei "ERDE AN ZUKUNFT" auf den Grund.

"ERDE AN ZUKUNFT - Was ist Lärmverschmutzung?" (9. Januar 2016) Unsere Ohren schlafen nie - jedes Geräusch nehmen wir wahr. Unsere moderne Welt ist laut: Wirklich stille Orte gibt es kaum noch, wir sind praktisch rund um die Uhr von Lärm umgeben. Doch was bedeutet diese Lärmverschmutzung für jeden von uns? Welche Auswirkungen hat die ständige, pausenlose Präsenz von Geräuschen? Und wie schaffen wir es, dass unsere Umwelt in Zukunft wieder leiser wird? "ERDE AN ZUKUNFT" hat die Antwort.

Das Magazin "ERDE AN ZUKUNFT" widmet sich den Fragestellungen rund um nachhaltiges Handeln. Kinder werden über zahlreiche Onlineangebote auf erde-an-zukunft.de am Programm beteiligt und zum Mitdenken und Austauschen animiert.

"ERDE AN ZUKUNFT" ist eine Produktion der tvision im Auftrag des Kinderkanals von ARD und ZDF. Verantwortlicher Redakteur ist Thomas Miles. Das Wissensmagazin ist immer samstags um 20:00 Uhr bei KiKA zu sehen.

Pressekontakt:

Der Kinderkanal von ARD und ZDF
Marketing & Kommunikation
Telefon: 0361/218-1827
Fax: 0361/218-1831
Email: kika-presse@kika.de
www.kika-presse.de

Weitere Meldungen: Der Kinderkanal ARD/ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: