terre des hommes Deutschland e.V.

HANDBAG/BACK TO PEACE Kunstinstallation beim Ippenburg Festival
Auf Schloss Ippenburg wird das Thema "Hoffnung pflanzen" sprichwörtlich in die Tat umgesetzt

Osnabrück (ots) - Kuratorin Loretta Stern und als Ehrengäste Feodora Prinzessin zu Hohenlohe-Oehringen, Bettina Wulff und Thomas Bühner präsentierten gestern das Herzstück der Spendenkampagne HANDBAG/BACK TO PEACE: Das riesige begehbare Stahlregal auf der Spiralinsel, in dem Künstler Volker-Johannes Trieb 50 mit Blumen bepflanzte Taschen prominenter Unterstützer inszenieren wird. Unter der Schirmherrschaft von Barbara Schöneberger, Botschafterin von terre des hommes Deutschland e.V. ruft HANDBAG/BACK TO PEACE mit dem Symbol der bepflanzten Handtasche dazu auf, für syrische Flüchtlinge im Nordirak zu spenden: "Ich kann nicht das große Ganze ändern, aber ich kann im Kleinen dagegen anpflanzen", so das Motto der Kuratorin. Die Installation ist Teil einer groß angelegten Social Media Kampagne, die möglichst viele Menschen aktivieren soll, es Prominenten wie Götz Alsmann, Thomas Bühner, Yared Dibaba, Karoline Herfurth, Mareile Höppner, Wladimir Kaminer, Michael Kessler, Sasha, Jochen Schropp, Anna Thalbach oder Donata Wenders gleichzutun. Denn sie alle rufen auf, Hoffnung zu pflanzen, indem sie eine Tasche begrünen, sich damit fotografieren und das Bild zusammen mit einer Spendenaufforderung im Social Web teilen. Das sorgt für viel Aufmerksamkeit und Reichweite durch den viralen Effekt. Die 50 Taschen aus der Regalinstallation werden beim Ippenburger Herbstfestival am 20. September versteigert. Auch diese Erlöse kommen dem Hilfsprojekt von terre des hommes Deutschland e.V. zu Gute.

Hoffnung für Flüchtlingscamps

HANDBAG/BACK TO PEACE sammelt Spenden für syrische Kinder in den Flüchtlingscamps im Nordirak, deren Familien alles zurückgelassen haben und die nun vor dem Nichts stehen. Die Projektarbeit von terre des hommes Deutschland e.V. ermöglicht vor Ort psychologische Betreuung, Schulunterricht sowie verschiedene Freizeit- und Sportangebote.

"Einmal Garten to go, bitte!"

In diesem Jahr lautet das Motto des großen Ippenburger Sommerfestivals: "Einmal Garten to Go, bitte!". Im Fokus steht der Megatrend Urban Gardening. Großstädter, die in Zeiten des Neo Nature Trends vom grünen Virus infiziert wurden, aber nicht auf den urbanen Lifestyle verzichten möchten, werden kreativ: Es entstehen die schönsten Gärten auf dem Dach oder auch vertikal - an der Häuserwand entlang. Mini-Gewächshäuser halten auf den Balkonen Einzug, beim Guerilla Gardening werden "heimlich" Verkehrsinseln bepflanzt, sogar Schrebergärten sind wieder hip - allein in Berlin stehen 20.000 Interessierte auf der Warteliste.

Künstler und Gartenarchitekten sind eingeladen, ihre Interpretationen des mobilen Gartens für das Ippenburger Festival 2015 zu realisieren. Mit 25 Schaugärten und Installationen locken dieses Jahr unter anderem Donata Wenders, Esther Schweins, Jaana Prüss, Loretta Stern, Wladimir Kaminer, Ursula Gräfen, Triloff, Ulrich Singer, Isabel Ott, Karl Ploberger, Sabine Reber, Volker-Johannes Trieb, Susa Beck und das Boulanger Trio. Sie heißen "Feldlazarett", "Reiseapotheke", "Kleines Schlaraffenland" oder "Bio-Gemüse-Arche" und sind humorvoll, inspirierend und voller praktischer Anregungen. Das Ippenburger Festival, Treffpunkt der internationalen Gartenszene seit fast 20 Jahren, bietet auch in diesem Jahr mit 180 Ausstellern, dem Rosarium 2000+ und Deutschlands größtem Küchengarten eine Fülle an Überraschungen und Inspirationen - und das diesjährige Highlight, das überdimensionale Taschenregal auf der Spiralinsel an der äußersten Südspitze des über 80.000 m2 großen Ausstellungsgeländes ist allein schon einen Besuch wert.

Öffnungszeiten: 18. bis 21. Juni 2015, jeweils 11 bis 19 Uhr

Weitere Informationen zum Projekt: 
http://www.bag2peace.de 
https://www.facebook.com/bag2peace?fref=ts 
http://www.tdh.de 
Presse- und Bildmaterialien: 
www.dropbox.com/sh/8eyzuidppz3eacj/AADU99jPkjXEBzyatXcNdjOla?dl=0 

Pressekontakt:

Strüver PR
Philipp Strüver, ps@struever-pr.de, 0172-66 482 99
Andrea Strüver, as@struever-pr.de, 0178-166 16 36

Original-Content von: terre des hommes Deutschland e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: terre des hommes Deutschland e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: