Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Kritik an der Manager-Kritik. Kommentar von Thomas Wels

    Essen (ots) - Das Protestschreiben der zwölf Ober-Kontrolleure zielt in einigen Punkten zu Recht auf Mängel des Gesetzesvorhabens. Aus anderen Punkten spricht indes der Geist völligen Unverständnisses dafür, dass diese Wirtschaftskrise möglicherweise auch Folgen für die eigene Kaste haben könnte. Richtig ist die Kritik an dem Vorhaben, einem Vorstandschef den Wechsel in den Aufsichtsrat für eine Frist von zwei Jahren zu untersagen. Hier schießt Berlin übers Ziel hinaus und macht wertvolle Kenntnisse über das Unternehmen per Gesetz unbrauchbar. Es würde völlig ausreichen, dem Vorstandschef den Wechsel an die Spitze des Aufsichtsgremiums zu verbieten. Die Gefahr von Interessenskollisionen sind bei einem einfachen Aufsichtsrat doch eher gering. Falsch ist das Lamento, die Debatte über Managergehälter transportiere ein falsches Bild der Verantwortungsträger. Mag sein, dass es der Politik hier zuweilen um die Lufthoheit über die Stammtische geht. Insgesamt ist die Debatte darüber, ob diejenigen, die Entscheidungen treffen, auch deren Folgen zu spüren bekommen, nötiger denn je.

Pressekontakt:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-6528
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: