Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Grand-Prix-Moderator Tim Frühling: "Zeit, dass wir wieder gewinnen"

    Essen (ots) - Wechsel beim Grand-Prix: Peter Urban vom NDR geht, Tim Frühling vom Hessischen Rundfunk kommt. Kein Wunder, dass der junge Moderator vor seinem Debut beim Eurovision Song Contest aufgeregt ist. Das gab der 33-jährige Journalist in einem Gespräch mit der in Essen erscheinenden WAZ (Dienstagsausgabe) unumwunden zu.

    Der gebürtige Wolfenbütteler sagte, er habe "auf jeden Fall" Herzklopfen - vor allem vor dem Finale am Samstag in der russischen Hauptstadt Moskau.

    Frühling will bei seinem ersten großen Auftritt vor einem Millionenpublikum seriös wirken: "Wir - der Redakteur und ich - werden uns Texte überlegen, die nicht zu frech sind." Frühling will aber auch nicht allzu brav erscheinen: "Natürlich darf ich Spitzen verteilen. Aber es gibt auch viele Zuschauer, die sich ein eigenes Bild von den einzelnen Songs machen wollen."

    Frühling setzt auf Sieg. "Ich bin 1982 beim Grand Prix eingestiegen - da war ich sieben Jahre alt. Nicole hat 1982 gewonnen. Und jetzt, wo ich moderieren darf, ist es Zeit, dass wir wieder gewinnen."

    Deutschland wird vertreten von dem Duo Alex Swings Oscar mit dem Titel "Miss Kiss Kiss Band".

    Wortlaut:

    www.derwesten.de

Pressekontakt:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-2727
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: