Rheinische Post

Rheinische Post: Vodafone-Chef verspricht: Keine betriebsbedingten Kündigungen bei Arcor

Düsseldorf (ots) - Vodafone-Deutschland-Chef Friedrich Joussen verpricht in einem Brief an seine Mitarbeiter, dass im Zuge der Integration seiner Festnetztochter Arcor niemand seinen Arbeitsplatz verlieren wird. "Betriebsbedingte Kündigungen wird es im Zuge des Integrationsproesses nicht geben", heiß es in dem Brief, der der in Düsseldorf erscheindenen Zeitung Rheinische Post (Freitagausgabe) vorliegt. Die Arcor-Zentrale in Eschborn soll ebenfalls erhalten bleiben. In den kommenden 14 Tagen Tagen werden die Aufsichtsratsgremien über weitere Details des Integrationsprozesses beraten, zitiert die Zeitung Joussen weiter. Die Arbeitnehmervertreter sind weniger optimistisch. Gewerkschaftskreise sagten dem Blatt, sie wollen eine Standort- und Beschäftigungssicherung für die kommenden zwei Jahre durchsetzen. Vodafone hatte dies in einem ersten Gespräch abgelehnt. Pressekontakt: Rheinische Post Redaktion Telefon: (0211) 505-2304 Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: