Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: Familienpolitik FDP-Vize Pieper will Bildungsgutscheine statt mehr Kindergeld

    Halle (ots) - Die FDP-Bildungspolitikerin Cornelia Pieper  hat vorgeschlagen, Bildungsgutscheine für Kinder auszugeben, statt das Kindergeld und den Kinderfreibetrag zu erhöhen. Die stellvertretende FDP-Vorsitzende sagte der in Halle erscheinenden "Mitteldeutschen Zeitung" (Mittwoch): "Kinderbetreuungsgutscheine kämen auch Kindern von Hartz-IV-Empfängern zugute, anders als die Erhöhung des Kindergeldes, das auf die Hartz-IV-Bezüge angerechnet wird." Nach dem Familienleistungsgesetz soll das Kindergeld um je zehn Euro für das erste und zweite Kind steigen. Für jedes weitere Kind soll das Kindergeld um 16 Euro erhöht werden.

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Chefredaktion
Tel.: 0345 565 4300

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: