Rheinische Post

Rheinische Post: Autoexperte: Bundesregierung steht wegen Opel vor einem Scherbenhaufen

Düsseldorf (ots) - Die Bundesregierung hat sich nach Ansicht des Automobilexperten Stefan Bratzel von der Hochschule Bergisch-Gladbach mit ihrem Vorgehen in Sachen Opel geschadet. "Sie steht vor einem veritablen Scherbenhaufen", sagte Bratzel der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Freitagsausgabe). Die frühe Festlegung auf den Zulieferer Magna als Übernahme-Interessenten für Opel von General Motors (GM) sei falsch gewesen und habe deshalb auch die EU-Kommission auf den Plan gerufen, so der Automobilexperte. Trotzdem habe die Regierung dadurch nicht allen Einfluss in den weiteren Verhandlungen verloren, nachdem GM Opel nun doch behalten will: "GM wird eine Opel-Sanierung nicht ohne deutsche Gelder bestreiten können", sagte Bratzel. Pressekontakt: Rheinische Post Redaktion Telefon: (0211) 505-2303 Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: