ProSieben

Die ProSieben-Magazine am Montag, den 28. Januar 2002

    München (ots) -
    
      "SAM" - die Stunde am Mittag
    täglich um 13.00 Uhr
    Moderation: Silvia Laubenbacher
    Themen u.a.:
    
    * "Schaffe, schaffe Häusle bauen"
    Die findigen "SAM"-Häuslebauer haben eine neue Sparmöglichkeit
entdeckt. Bauherr Claus hat sich nämlich entschlossen, auf den Einbau
einer teuren Fertigtreppe zu verzichten. Stattdessen werkelt er mit
Freund Dietmar und vielen Brettern aus dem Baumarkt an einer
Eigenkonstruktion herum. Ob das gut geht?
    
    * "Unter deutschen Deckeln"
    Christian aus Sachsen Anhalt ist gelernter Koch, aber seine
heimliche Liebe gehört der Patisserie. Für das "Unter deutschen
Deckeln"-Team kreiert er ein dreistöckiges Torten-Meisterwerk namens
"Wintertraum".
    
    http://www.ProSieben.de/SAM, Videotext Seite 390
    Kathrin Suda, Tel. 089/9507-1185, Fax -1194,
Kathrin.Suda@ProSieben.de
    
    
      "taff." - das erste Boulevard-Magazin am Abend
    täglich um 17.00 Uhr
    Moderation: Anna Bosch und Stefan Pinnow
    Themen u.a.:
    
    * Bro'Sis - Das Album
    Mit ihrem ersten Song "I blieve" schaffte Bro'Sis aus der zweiten
"Popstars"-Doku-Soap den Durchbruch. Die Band hat mit ihrer ersten
Single auf Anhieb Platin geholt und damit Musikgeschichte
geschrieben. Am Montag, 28. Januar 2002, veröffentlichen die sechs
"Popstars" ihr erstes Album.
    
    * Kindesmissbrauch
    Es war wie so oft der nette Onkel von neben an. Willi L. hat das
Vertrauen der Kinder aus der Nachbarschaft eiskalt ausgenützt. Über
Monate missbrauchte er Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren.
"taff." sprach mit der Mutter von einem der Opfer.
    
    
    http://www.ProSieben.de/taff, Videotext Seite 385
    Kathrin Suda, Tel. 089/9507-1185, Fax -1194,
Kathrin.Suda@ProSieben.de
    
    
      "Galileo" - das Wissensmagazin
    täglich um 19.30 Uhr
    Moderation: Aiman Abdallah
    Themen u.a.:
    
    * Spukschloss
    Wiederkehrende, spontane Psychokinese - so wird "Spuk" im
Fachjargon der Wissenschaft definiert. Es gibt Menschen, die schwören
felsenfest, Erlebnisse mit Geistern gehabt zu haben. Drei solcher
Phänomene stellt "Galileo" vor: ein Spukschloss, auf dem Gräfin Cosel
herumgeistern soll, eine Geisterscheinung im Park, die zwei Menschen
gleichzeitig gesehen haben wollen, und Tonbandaufnahmen, auf denen
angeblich Stimmen von Toten zu hören sind. Sind solche
übernatürlichen Erscheinungen Hirngespinste? Dr. Lucadou ist seit elf
Jahren Leiter einer Parapsychologischen Beratungsstelle und hat diese
Phänomene wissenschaftlich unter die Lupe genommen.
    
    * Neue Super-Achterbahn für den ganz besonderen Nervenkitzel
    Sie bietet den ultimativen Thrill: die neue Achterbahn namens "X"
im Vergnügungspark "Six Flags Magic Mountains" in der Nähe von Los
Angeles. Die Bahn ist weltweit einmalig, denn die Sitze sind um 360
Grad drehbar. Während der Achterbahnfahrt kippen die Mitfahrer also
noch zusätzlich nach vorn, nach hinten oder stehen plötzlich auf dem
Kopf. Das flaueste Gefühl im Magen entsteht, wenn die Mitfahrer
kopfüber Richtung Boden rasen ...
    
    * Wie entsteht ein Regenbogen?
    Das "Rezept" ist immer gleich: viele, viele Regentropfen und
Sonnenschein. Fertig ist der Regenbogen. Die Wassertropfen brechen
wie Diamanten das Sonnenlicht und spalten es in sechs Farben. Warum
das so ist, erklärt "Galileo".
    
    http://www.ProSieben.de/galileo, Videotext Seite 395
    Kathrin Suda, Tel. 089/9507-1185, Fax -1194,
Kathrin.Suda@ProSieben.de
    
ots Originaltext: ProSieben Television GmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Original-Content von: ProSieben, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ProSieben

Das könnte Sie auch interessieren: