ProSieben

Dino-Tage auf ProSieben

München (ots) - "Dinosaurier - Im Reich der Giganten" ist wieder da: Am Freitag, den 24. November 2000, um 20.15 Uhr zeigt ProSieben "Triumph und Untergang" und am Samstag, 25. November 2000, um 20.15 Uhr als Deutschland-Premiere "Das Geheimnis von ,Big Al'" "Triumph und Untergang" am Freitag, 24. November 2000, um 20.15 Uhr Dem Leben in der Luft passt sich eine Gruppe der Reptilien, die Pterosaurier, perfekt an. Mit seiner Flügelspannweite bis zu 13 Meter ist der Ornithcheirus einer der größten Flieger. Während der gesamten Herrschaft der Dinosaurier auf der Erde sind die Pole eisfrei und mit Koniferen und Farnen dicht bewachsen. In diesen Regionen leben die pflanzenfressenden Leaellynasaura. Wie die meisten Dinosaurier baut auch diese Spezies ihre Nester auf dem Boden. Emsig häufen die Weibchen Blätter auf und formen den perfekten Brutkasten. Während sie brüten, halten die Männchen Ausschau nach möglichen Feinden. Vor 65 Millionen Jahren neigt sich die Ära der Dinosaurier dem Ende zu: Die Aktivität der Vulkane wird stärker, tödliche Krankheiten und Sterilität nehmen zu - selbst der Tyrannosaurus Rex hat keine Überlebenschance auf der Erde ... "Das Geheimnis von ,Big Al'" am Samstag, 25. November 2000, um 20.15 Uhr als Deutschland-Premiere Vom ersten Tag an auf sich allein gestellt, geht "Big Al" auf Nahrungssuche: Insekten und Eidechsen. Diese kleinen Beutetiere reichen schon bald nicht mehr aus, den schnell wachsenden Dinosaurier zu sättigen. Mehrere Jungtiere schließen sich zu einer Herde zusammen und jagen gemeinsam Sauropoden - die Hauptnahrung des Allosaurus'. Ein paar Jahre später wird "Big Al" geschlechtsreif und duldet keine anderen Männchen in seiner direkten Umgebung. Immer wieder kommt es zu teilweise auch blutigen Machtkämpfen um die Gunst eines Weibchens. Eine schwere Beinwunde behindert ihn, so dass er wieder Jagd auf kleinere Beute machen muss. "Big Al" wandert allein weiter bis in die Küstenregion. Die alte Verletzung ist zwar verheilt, doch er hinkt und ist dadurch leichte Beute ... Im zweiten Teil von "Das Geheimnis von ,Big Al'" wird in Realaufnahmen der echte "Big Al" gezeigt: Das ca. 150 Millionen Jahre alte Skelett des Allosaurus' wurde 1991 fast vollständig im Norden Wyomings gefunden und steht nun im "Geological Museum of the University of Wyoming". Bei der genauen Untersuchung entdeckten die Paläontologen u.a. 14 Knochenverletzungen, anhand derer sie versuchten, das Leben und Sterben von "Big Al" zu rekonstruieren. Der Allosaurus in Zahlen: Länge: bis zu zwölf Metern Größe: bis 7,5 Meter Gewicht: drei Tonnen Ernährung: Fleisch - in großen Mengen Der zweibeinige "Löwe der Jurazeit" gehört zur Gruppe der Echsenbeckensaurier und lebte vor ca. 145 bis 150 Millionen Jahren Weitere Informationen, Audiodateien und Videosequenzen finden Sie unter www.ProSieben.de/dinosaurier Szenenbilder aus "Triumph und Untergang" und "Das Geheimnis von ,Big Al'" über OBS ots Originaltext: ProSieben Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Für Rückfragen: ProSieben Television GmbH PR Arnd Mayer Tel.: 089/9507-1177, Fax -1190 E-Mail arnd.mayer@ProSieben.com Original-Content von: ProSieben, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: