kress.de

kressreport: "Süddeutsche Zeitung" geht in die Offensive
Leiter der Regionalredaktion NRW stehen fest

Heidelberg (ots) - Die Planungen für den angekündigten Regionalteil Nordrhein-Westfalen der "Süddeutschen Zeitung" werden konkreter. Wie der kressreport in seiner aktuellen Ausgabe 21/01 (EVT: 25. Mai 2001) berichtet, sollen Joachim Blum und Hans-Jörg Heims die Redaktion in Düsseldorf aufbauen und gemeinsam leiten. Blum war zuletzt stellvertretender Chefredakteur der "Neuen Westfälischen" in Bielefeld, Heims ist Düsseldorfer Korrespondent der Münchner Zeitung. Täglich sechs bis acht Seiten soll die 20köpfige Redaktion ab Herbst für Leser im bevölkerungsreichsten Bundesland produzieren. Chefredakteur Hans Werner Kilz möchte die "SZ" stärker als Zweitzeitung in Nordrhein-Westfalen verankern. Bisher verkauft die Zeitung sieben Prozent ihrer Auflage in dem Bundesland. Die Auflage lag im ersten Quartal bei 429.974 verkauften Exemplaren täglich. "Die ,SZ' fährt eine offensive Strategie, sie will angreifen, wo sie bisher noch nicht stark ist", sagt Kilz im Interview mit dem kressreport. Der geplante Regionalteil soll als eigenes Buch mit den klassischen Schwerpunkten Politik, Wirtschaft, Kultur und Sport erscheinen. Veränderungen plant die "SZ" auch für ihre Beilagen: das Blatt müsse "jeden Tag ein Zusatzangebot haben", kündigt Kilz an. So stehe die "SZ am Wochenende" vor einem inhaltlichen und optischen Relaunch. Zukünftig sollen Themen wie Mode, Design und Lifestyle stärker in der Beilage behandelt werden. ots Originaltext: kressreport Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Kontakt: Christian Meier, kressreport, Ressort print Tel.: 06221 / 3310 - 317, Fax: 06221 / 3310 - 333 mailto:christian.meier@kress.de Original-Content von: kress.de, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: kress.de

Das könnte Sie auch interessieren: