Polizei Düren

POL-DN: 06100603 Mit Werkzeugen durch die Nacht

Jülich (ots) - Durch die Aufmerksamkeit und das richtige Verhalten einer Zeugin konnte die Polizei am frühen Freitagmorgen zwei Verdächtige festnehmen und der Polizeidienststelle zuführen. Sie stehen im Verdacht, an Zigarettenautomaten gehebelt zu haben. Gegen 05.00 Uhr wurde eine Bewohnerin der Ortschaft Barmen durch metallische Geräusche aus dem Schlaf geweckt. Bei der Nachschau sah sie zwei männliche Personen auf der Steinstraße, die sich an einem dortigen Zigarettenautomaten in verdächtiger Weise aufhielten. Daraufhin verständigte sie sofort die Polizei. Als mehrere Streifenwagen nur kurze Zeit später am Tatort eintrafen, konnten ein 22-jähriger Aldenhovener und ein 23 Jahre alter Mann aus Baesweiler von den Polizeibeamten noch in der Nähe gestellt werden. Beide trugen Latexhandschuhe und führten mehrere Aufbruchwerkzeuge mit. Eine glaubhafte Erklärung konnten sie dazu nicht abgeben. An dem bezeichneten Automaten wurden leichte Hebelspuren festgestellt. Auch ein zweiter Zigarettenautomat in nur geringer Entfernung wies Spuren von Gewaltanwendung auf. Beide hatten jedoch den Aufbruchbemühungen der Täter standgehalten. Die beiden nicht geständigen Männer mussten nach ihren Vernehmungen wieder entlassen werden. Die Ermittlungen werden fortgesetzt. ots Originaltext: Polizei Düren Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8 Rückfragen bitte an: Polizei Düren Pressestelle Telefon: 02421-949345 Fax: 02421-949349 Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: