Polizei Düren

POL-DN: 06021301 Räuberische Erpressung gescheitert

    Düren (ots) - Am Samstagabend hat ein derzeit noch nicht bekannter Täter vergeblich versucht, einen Dürener unter Waffengewalt zur Herausgabe von Autoschlüsseln zu nötigen.

    Kurz vor 20.00 Uhr war der Unbekannte im Garten eines Hauses im Stadtteil Niederau an den Geschädigten heran getreten. Offenbar hatte der  maskierte Täter den 64 Jahre alten Mann auf dessen Grundstück abgepasst und dann mit einer Schusswaffe bedroht. Obwohl der Geschädigte zur Herausgabe von Schlüsseln aufgefordert wurde, entzog er sich der Situation, in dem er zurück ins Haus lief und die Polizei verständigte. Bei einer sofort ausgelösten Fahndung konnte jedoch keine verdächtige Person mehr angetroffen werden. Die Polizei vermutet, dass der Gesuchte es auf ein am Haus geparktes höherwertiges Auto des Geschädigten abgesehen hatte.

    Der Täter wird als etwa 180 cm großer Mann beschrieben. Zur Tatzeit hatte er sein Gesicht mit einer Mütze, in der sich Sehschlitze befanden, verdeckt. Er sprach nach Angaben des Geschädigten mit osteuropäischem Akzent.

    Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-245 erbeten.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: