Polizei Düren

POL-DN: 05101702 Psychisch erkrankter Mann rastete aus

    Jülich (ots) - Am Sonntagnachmittag musste ein 39-jähriger Mann von Passanten überwältigt und an die alarmierten Polizeibeamten übergeben werden. Ein hinzu gezogener Arzt veranlasste seine Unterbringung in einer Fachklinik.

    Gegen 17.20 Uhr erhielt die Polizei telefonisch den Hinweis, dass im Brückenkopfpark eine männliche Person randalieren würde. Als die Beamten am Einsatzort eintrafen, hielten zwei Zeugen bereits einen Mann am Boden liegend fest. Nach Angaben dieser Zeugen hatte der 39-Jährige versucht, grundlos nach mehreren Personen zu schlagen. Dabei hatte er einen zweijährigen Jungen erwischt und ihn mit der flachen Hand auf den Kopf geschlagen.

    Zum Abtransport des Betroffenen zur Polizeidienststelle mussten ihm die Polizeibeamten Handfesseln anlegen, weil er sich auch jetzt noch nicht beruhigen konnte. Während der Fahrt spuckte er sogar einen der Beamten an und erklärte, dass er sich wegen einer Psychose in ärztlicher Behandlung befinde.

    Wegen Körperverletzung wurde gegen den Beschuldigten eine Strafanzeige erstattet.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: