Polizei Düren

POL-DN: 05083103 Autokäufer durch Unbekannten betrogen

    Düren (ots) - Einem besonders dreisten Betrug zum Opfer fiel am Dienstagvormittag ein 56 Jahre alter Mann aus Italien. Der Geschädigte war extra zum vereinbarten Kauf eines Autos aus seiner Heimat nach Deutschland eingereist. Die Höhe des ihm entstandenen Schadens beträgt 20.000 Euro.

    Der 56-Jährige hatte im Internet auf der Homepage eines Automarktes Kontakt zu dem bislang nicht bekannten Täter aufgenommen, der einen höherwertigen Gebrauchtwagen zum Kauf anbot. Da der Italiener und der Unbekannte sich auf einen Kaufpreis geeinigt hatten, sprachen beide telefonisch einen Verkaufstermin miteinander ab. Das Fahrzeug sollte dann am Dienstag in Düren an einem Autohaus in der Nähe der Stockheimer Landstraße bezahlt und übergeben werden. Der Geschädigte reiste daraufhin mit dem Flugzeug in die BRD ein und ließ sich von einem Taxi zum vereinbarten Übergabeort fahren. Währenddessen suchte der Unbekannte das Autohaus auf und ließ sich von einem Verkäufer ein in der Bauart ähnliches Ausstellungsfahrzeug vorführen, das dem Pkw glich, welches er selbst im Internet zum Verkauf angeboten hatte. Dem ahnungslosen Verkäufer gab der Mann vor, sein Schwiegervater wolle diesen Wagen kaufen und er sei bereits unterwegs. Er selbst habe einen Teil des Kaufpreises für den mit 40.000 Euro ausgeschilderten Wagen dabei, den Rest wolle sein Schwiegervater zahlen. Als dann gegen 11.00 Uhr der Italiener mit dem Taxi bei dem Autohaus vorfuhr, zeigte der Unbekannte dem Kaufinteressierten den Wagen, den er sich zuvor von dem Angestellten hatte aufschließen lassen. Nach einer kurzen Besichtigung war der Angereiste mit dem vor ihm stehenden Fahrzeug sehr zufrieden und händigte die Kaufsumme von 20.000 Euro in bar an den scheinbaren Verkäufer aus. Dieser gab anschließend vor, er müsse noch kurz etwas Geschäftliches abwickeln. Er entfernte sich dann in nicht bekannte Richtung. Der Geschädigte verblieb in dem Pkw und wartete vergeblich auf die Rückkehr des Mannes. Als er dann wenig später durch den Mitarbeiter des Autohauses aus dem Fahrzeug gebeten wurde, weil dieser den Wagen nun wieder verschließen wollte, fiel der Betrug auf.

    Die hinzu gerufene Polizei hat eine Strafanzeige aufgenommen und die Ermittlungen zur Identifizierung des Tatverdächtigen aufgenommen, der mutmaßlich Deutscher ist. Sein Alter wird auf etwa 40 Jahre geschätzt. Er ist etwa 170 cm groß und von kräftiger Statur. Auffallend ist die starke Brustbehaarung des Mannes, der schlechte Zähne sowie kurze schwarze Haare hat und zur Tatzeit einen Dreitagebart trug. Er war bekleidet mit einer beigefarbenen Leinenhose, einem hellen Hemd und weißen Sportschuhen.

    Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-245 erbeten.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: