Polizei Düren

POL-DN: Pressebericht der KPB Düren vom Wochenende 08.04.-10.04.2005

    Düren (ots) - Radfahrer übersehen

-Nideggen-

Am Samstag Mittag fuhr ein 73jähriger PKW-Fahrer aus Nideggen auf der Zehnthofstrasse. Ein 53jährige Radfahrer aus Frechen kam ihm entgegen. Beim Abbiegen auf die Schulstr. übersah der PKW- Fahrer das Zweirad. Der  Radfahrer stürtzte und wurde schwer am Kopf verletzt

Versuchter Einbruch in Kindergarten

-Hürtgenwald-

    In der Nacht vom 07. auf den 08.04.05 versuchten UT, in einen Kindergarten in Hürtgenwald einzubrechen. An mehreren Außentüren wurden Hebelspuren festgestellt. Entwendet wurde nichts, es entstand lediglich Sachschaden.

Diebstahl von Gartengeräten

-Birgel-

    Aus einem Gartenbaubetrieb in Birgel wurden in der Zeit vom 06.04 bis 08.04. durch bislang unbekannte Täter aus einem Schuppen drei Rasenmäher und anderes Gartengerät im Wert von ca. 1700 EUR entwendet.

Verkersunfallfluch mit Personenschaden

-Düren-

    Am Samstagmorgen, gegen 03:00 Uhr befuhr eine 21 Jährige Frau mit ihrem PKW die Bahnstrasse in Richtung Birgel. Ausgangs einer fast 90 Grad-Kurve wurde sie von einem entgegenkommenden PKW geblendet. Dadurch geriet sie mit ihrem PKW ins Schleudern und fuhr zunächst gegen einen Baum am rechten Fahrbahnrand und danach gegen einen Baum am linken Fahrbahnrand und rutschte eine Böschung herunter. Der entgegengekommene PKW entfernte sich unerkannt vom Unfallort. Die PKW Fahrerin erlitt einen schweren Schock und wurde mit einem Rettungswagen in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden betrug ca. 5000 Euro.

Betrunken Rad gefahren

-Jülich-

    Am Fr. 08.04.2005, gegen 16:15 Uhr wurde Polizei und Rettungsdienst zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden, auf der Leo-Brand- Straße in Jülich gerufen. Nicht schlecht staunten die Mitarbeiter vom Rettungsdienst, als der vermeintlich verunglückte Radfahrer, ein 36 jähriger Niederzierer, aufstand und offensichtlich keine Behandlung wünschte. Zu einem Verkehrsunfall ist es nicht gekommen, er war einfach zu betrunken um längere Strecken geradeaus zu fahren und ist in den Graben gefallen. Einige Minuten später konnte er durch eine Streifenwagenbesatzung auf einem Feldweg doch zum Anhalten bewegt werden. Der 36 jährige war so betrunken, dass er nicht nur eine Blutprobe entnommen bekommen hat, sondern auch bis Samstag Morgen in der Ausnüchterungszelle verbleiben musste.

Verkehrsunfall mit einem Leichtverletzten

-Niederzier-

    Am Fr., 08.04.2005, um 21:20 Uhr, befuhr ein 40-jähriger Dürener mit seinem PKW die L 12 aus Richtung Krauthausen in Richtung Pier. Als er seinen Angaben zufolge einem die Fahrbahn kreuzenden Tier auswich, geriet sein Fahrzeug zunächst nach rechts und dann nach links von der Fahrbahn ab. Im angrenzenden Acker überschlug sich der PKW. Dabei wurde der Dürener leicht verletzt. Er wurde zur ambulanten Behandlung mit einem RTW dem KH Birkesdorf zugeführt. An seinem Fahrzeug entstand Totalschaden; Fremdschaden kam nicht zustande.


ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: