Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 050228 – 201 Frankfurt-Nordend: Festnahme von drei Tatverdächtigen nach Raubstraftaten

Frankfurt (ots) - Am 14. Januar 2005 ereigneten sich innerhalb nur einer Stunde zwei Raubstraftaten, die von einer dreiköpfigen Jugendgruppe, welche mit Rädern unterwegs war, verübt wurden. Dabei wurde gegen 12.35 Uhr ein 19-jähriger Frankfurter erstes Opfer der besagten Gruppe. Die Täter näherten sich mit ihren Rädern dem Opfer in der Eschenheimer Anlage, packten den 19-Jährigen und zogen ihn zu einer Sitzbank. Sie durchsuchten ihn und entwendeten das mitgeführte Bargeld, etwa 20 Euro, sowie eine Dauerkarte für die Spiele der Frankfurter Eintracht. Gegen 13.30 Uhr wurden dann zwei 16-Jährigen im Günthersburgpark eine JVC-Digitalkamera und ein Handy geraubt. Die beiden waren zuvor von den Tätern aufgefordert worden, sich zu setzen und die Wertgegenstände herauszugeben. Die polizeilichen Ermittlungen führten dann zu drei Frankfurtern im Alter von 15, 16 und 17 Jahren, die beschuldigt werden, an den Taten beteiligt gewesen zu sein. Während der 17-Jährige keinerlei Angaben macht, räumten die beiden anderen jeweils eine Tat ein. Die Ermittlungen in der Sache dauern an. Dabei wird ebenfalls geprüft, ob die Tatverdächtigen noch weiteren Raubstraftaten verübt haben. (Manfred Füllhardt/-82116) Bereitschaftsdienst: Manfred Vonhausen, Tel. 0173/6597905 ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizei Frankfurt Pressestelle Telefon: 069 / 755 82 110 Fax: 069 / 755 82 109 Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: