Polizei Düren

POL-DN: Pressebericht der Kreispolizeibehörde Düren vom 20.03.05

    Düren (ots) - Verkehrsunfälle unter Alkoholeinwirkung

    Düren. In der Nacht zum Sonntag befuhr ein 22-jähriger in Düren die Binsfelder Str. Nachdem er einen Pkw vor sich überholt hatte, verlor er die Gewalt über sein Fahrzeug und prallte gegen ein Verkehrszeichen. Der Fahrer wurde leicht verletzt, die eingesetzten Polizeibeamten stellten Alkoholgeruch fest, so dass ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Zudem wurde festgestellt, dass der Unfallfahrer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war.

    Golzheim. Ebenfalls in der Nacht zum Sonntag befuhr eine 27-jährige in Golzheim die Aachener Str. Sie geriet mit ihrem Pkw über die Fahrbahnbegrenzung und beschädigte dort mehrere Verkehrszeichen und Warnbaken. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, entfernte sie sich von der Unfallstelle. Die Fahrerin konnte später ermittelt werden und stand deutlich unter Alkoholeinwirkung ( 2,1 o/oo), woraufhin eine Blutprobe angeordnet und der Führerschein sichergestellt wurde.

Trunkenheitsfahrten

    Düren. Auf der Roermonder Str. in Merken wurde in der Nacht zum Sonntag ein junger Mann überprüft, der mit überhöhter Geschwindigkeit durch die Ortschaft fuhr. Bei der Kontrolle wurde deutliche Alkoholeinwirkung festgestellt. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein wurde sichergestellt.

    Hambach. Eine nicht alltägliche Feststellung machten die Beamten in der Nacht zum Samstag in der Ortslage Hambach. Dort wurde gegen 01.00 h ein 18 jähriger von einer Streifenwagenbesatzung kontrolliert, der mit einem Aufsitzrasenmäher durch die Ortslage fuhr. Der junge Mann stand ebenfalls deutlich unter Alkoholeinwirkung. Ein Alkotest ergab einen Wert von 0,68 mg/l Atemalkoholkonzentration, so dass ihm eine Blutprobe entnommen wurde.

Verkehrsunfall mit einer leichtverletzten Person

    Nörvenich. Am Freitag, dem 18.03.2005, gegen 14:20 Uhr, befuhr ein 76-jähriger PKW-Fahrer aus Merzenich mit seinem Fahrzeug die B 477 von Zülpich Richtung Blatzheim. In Höhe der Ortschaft Nörvenich missachtete der PKW-Fahrer das Rotlicht einer Lichtzeichenanlage. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß mit dem PKW eines 71- jährigen Fahrzeugführers aus Nörvenich. Dieser befuhr die Bahnhofstraße ortsauswärts und wollte bei Grünlicht die B 477 Richtung Eschweiler über Feld überqueren. Bei dem Unfall wurde die 70-jährige Beifahrerin des 71-jährigen leicht verletzt. An den beiden PKW entstand ein Schaden von ca. 13.000,-EUR.

Raub auf Getränkemarkt

Langerwehe. Nachdem sie die letzten Kunden in ihren Getränkemarkt eingelassen hatte, schloß eine 45jährige Frau die Eingangstüre ab. Während alle Kunden nach dem Einkauf den Markt auch wieder verließen, blieb ein Unbekannter offenbar einige Minuten unbemerkt im Laden. Der maskierte Unbekannte erschien plötzlich im Verkaufsraum und richtete eine Schußwaffe auf die Geschädigte. Dabei deutete er ihr, das Bargeld aus der Kasse zu nehmen. Danach schickte er die Frau in einen Nebenraum und schloß sie dort ein. Der Unbekannte flüchtete in Richtung Mühlenweg er wird wie folgt beschrieben: ca 185 - 190 cm groß, kräftig, schwarz-weiß kariertes Halstuch, schwarze Rappermütze, schwarzer Parka mit zwei Taschen in Hüfthöhe, schwarze Jogginghose, dunkle Turnschuhe. Sachdienliche Hinweise an die Polizei: 02421/949245

Einbruch in Pizzeria

    Langerwehe. In der Nacht zum Samstag hebelten unbekannte Täter die Eingangstüre einer Pizzeria in der Hauptstraße massiv auf. Im Lokal wurden zwei Geldspielautomaten aufgebrochen und die Geldröhren sowie die Münzauffangbehälter entwendet. Die Behälter wurden später in der Nähe des Schießberggrabens aufgefunden. Hinweise an die Pollizei in Düren: 02421-949245.

Auffindung des vermissten Stefan Popescu

    Rurberg. Der seit dem 08.03.2005 als vermisst geltende 64jährige Stefan Popescu aus Schmidt wurde am 19.03.2005 tot bei Rurberg aus dem Rursee geborgen. Herr Popesco wurde zuletzt an der Bushaltestelle am Krankenhaus in Simmerath gesehen. Seitdem fehlte von ihm jede Spur. Über die Todesursache können gegenwärtig noch keine Angaben gemacht werden.


ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: