Polizei Düren

POL-DN: 0503073 Geldkartenbetrüger festgenommen

    Düren (ots) - Düren/Niederzier - Im Rahmen einer gezielten Fahndung wurden am Freitagmittag ein 36-jähriger Mann und seine 26-jährige Begleiterin, beide aus Düren stammend, auf der Valencienner Straße in Gürzenich vorläufig festgenommen. Gemeinsam hatten sie zuvor versucht, in einem Baumarkt in Niederzier mit einer gestohlenen EC-Karte einzukaufen. Von dort konnten sie zunächst vor dem Eintreffen der Polizei mit ihrem PKW flüchten.

    Am 17.02.2005 wurde einer Geschädigten aus einem unverschlossenen Büro in Düren ihre Handtasche, die dort nur kurze Zeit unbeaufsichtigt gelegen hatte, entwendet. Darin befand sich unter anderem die Geldbörse, ein Handy, die EC-Karte der Geschädigten und die ihres Mannes. In der Folgezeit wurden die beiden EC-Karten zu einer Vielzahl von unberechtigten Einkäufen in Geschäften in Düren und der näheren Umgebung benutzt, wie die Geschädigte anhand von Kontoausdrucken ihrer Bank erfuhr. In wenigen Tagen wurden mit den Karten Waren für etwa 8.000 Euro eingekauft.

    Dies veranlasste die Geschädigte zu Warnmeldungen bei Warenhäusern und Baumärkten. Gleichzeitig meldete sie die missbräuchliche Benutzung der gestohlenen EC-Karten beim zuständigen Kommissariat in Düren.

    Als das Gaunerpärchen dann am Freitagmorgen mit einer der gestohlenen Karten in einem Baumarkt in Huchem-Stammeln Dekorationsartikel im Wert von 60 Euro bezahlen wollten, erinnerte sich eine aufmerksame Kassiererin an die Warnmeldung. Als die Angestellte den Marktleiter hinzu zog und die Karte einbehielt, flüchteten die beiden verdächtigen Kunden aus dem Geschäft.

    Anhand des notierten Kennzeichens des PKW der beiden Betrüger wurde die gezielte Fahndung eingeleitet, die dann auch gegen 12.00 Uhr zur Festnahme der beiden Täter führte.

    Die anschließenden Wohnungsdurchsuchungen führten zur Auffindung zahlreicher Einrichtungsgegenstände. Lampen, Spiegel, ein Tisch, Regale, Videorecorder und andere Einrichtungsgegenstände, die mit den entwendeten EC-Karten gekauft worden waren, konnten sichergestellt werden.

    Die beiden Festgenommen wurden nach der Vernehmung entlassen.

    Die Polizei weist in diesem Zusammenhang noch einmal darauf hin, dass der allzu sorglose Umgang mit unbaren Zahlungsmitteln zunehmend Probleme bereitet. Geld- und Kreditkarten sollten auch nicht für kurze Zeit unbeaufsichtigt abgelegt werden. Persönliche Identifikationsnummern dürfen keinesfalls im Zusammenhang mit den Karten aufbewahrt werden, um Tätern ungehinderten Zugang zum Konto zu ermöglichen. Der Verlust der Karten sollte unverzüglich dem Geldinstitut angezeigt werden. Zusätzlich ist die Sperrung zu veranlassen. Bei Hinweisen auf eine Straftat sollten Geschädigte bei der Polizei Anzeige erstatten.

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: