Polizei Düren

POL-DN: 0407082 Auf Betrügerin nicht herein gefallen

Düren (ots) - Düren - Am Mittwochmorgen unternahm eine nicht bekannte Frau den Versuch, ein 84 Jahre altes Ehepaar aus Düren zu betrügen. Da sich die Geschädigten jedoch hartnäckig zeigten und sich absichern wollten, musste die Tatverdächtige unverrichteter Dinge wieder abziehen. Die Eheleute, die im Jahre 1997 in der Türkei einen Teppich erworben hatten, erhielten am Dienstag einen Anruf, in dem der vermeintliche damalige Verkäufer ihnen ein Jubiläumsgeschenk für den nächsten Tag ankündigte. Am Mittwochvormittag erschien dann auch eine etwa 50- jährige Frau an der Wohnung der Senioren und zeigte ihnen fünf große und angeblich wertvolle Seidenteppiche. Gleichzeitig teilte sie aber mit, dass sie dringend Bargeld benötige, um beim Zollamt in Düsseldorf eine größere Teppichlieferung ihres Bruders abholen zu können. Für die Überlassung der Bargeldsumme in Höhe von 4.500 Euro wollte sie die Teppiche als Pfand in der Wohnung der alten Leute belassen und sie erst am nächsten Tag wieder abholen. Um die Beiden von ihrer Aussage zu überzeugen, setzte sie sich zum Schein sogar mit dem Zollamt Düsseldorf telefonisch in Verbindung. Der Geschädigte stellte aber fest, dass am anderen Ende der Leitung ein Mann mit ausländischem Dialekt sprach. Zudem existierte für die für einen Kontrollanruf angegebene Telefonnummer kein Anschluss. Als die Täterin bemerkte, dass ihre Bemühungen keinen Erfolg versprachen, verließ sie mit den Teppichen wieder die Wohnung, weil sie angeblich Hunger habe und etwas essen wolle. Auf der Straße wartete ein schwarzer Mercedes auf sie, in dem eine männliche Person am Steuer und ein Kind auf dem Rücksitz saßen. Die vermutlich deutsche Frau hatte blondes Haar, ein gepflegtes Äußeres und eine mollige, kräftige Figur. Sie war mit einem Kostüm bekleidet. Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-245 erbeten. ots-Originaltext: Polizei Düren Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8 Rückfragen bitte an: Polizei Düren Pressestelle Telefon: 02421-949345 Fax: 02421-949349 Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: