Polizei Düren

POL-DN: Fehlende Fahrerlaubnis durch Drogenkonsum ersetzt

Düren (ots) - Am Dienstagvormittag befuhr eine Streifenwagenbesatzung der Polizei die Zülpicher Straße, als ihr eine 24 Jahre alte Frau begegnete. Die den Ordnungshütern gut bekannte Dürenerin steuerte ihr Fahrzeug zwar augenscheinlich sicher den Berg hinab. Dennoch waren sich die Beamten sicher, dass die Fahrerin nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist.

Bei einer sich anschließenden Kontrolle räumte die Delinquentin diese Tatsache auch umgehend ein, nicht ohne zu ergänzen, auch unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln gefahren zu sein. Diese konsumiere sie jedes Wochenende in verschiedenen Formen. Trotz Belehrung stellte die Dürenerin ihre Auskunftswilligkeit jedoch nicht ein. Vielmehr schien sie sich nahezu genauso gut mit der weiteren, rechtlichen Vorgehensweise auszukennen, wie die Beamten selbst. Einen Drogenvortest lehnte sie mit der Begründung ab, bereits am Vortag kontrolliert und dabei positiv getestet worden zu sein. Die Mühe, erklärte sie, könne man sich daher sparen und sogleich eine Blutprobe entnehmen. Dies war dann tatsächlich der nächste Schritt.

Doch während so manch einem während des Aderlasses sein Fehlverhalten bewusst wird, schien die Beschuldigte eher unverbesserlich zu sein. Im weiteren Verlauf stellte sich heraus, dass bei dem von ihr benutzten Fahrzeug noch eine verfälschte Haltereigenschaft vorlag. Somit hatte die Fahrerin so ziemlich alles falsch gemacht, was sie hätte falsch machen können. Ihr Resümee nach Abschluss aller Maßnahmen war allerdings, auch in Zukunft mit dem Auto zu fahren, unabhängig vom Vorhandensein einer Fahrerlaubnis geschweige denn ihrem regelmäßigen Drogenkonsum.

Daraus zogen die Polizeibeamten die richtigen Schlüsse und ließen ihr eine Blutprobe entnehmen. Außerdem stellten sie das Fahrzeug samt Schlüssel und Dokumenten sicher, um die Begehung von weiteren Straftaten zu verhindern.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: