Polizei Düren

POL-DN: Ball löste Kettenreaktion aus

Nörvenich (ots) - Nach den Erkenntnissen der Polizei wurden am Dienstagvormittag vier elf und zwölf Jahre alte Kinder im Gebäude der Hauptschule durch herabstürzende Deckenelemente leicht verletzt. Die Ursache dafür war ein abgeprallter Lederball.

Nach Beendigung der Pause, gegen 10.00 Uhr, hielten sich die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5 und 6 im Flurbereich des Obergeschoss im Schulgebäude auf. Mit einem dort hinzu kommenden 16 Jahre alten Schüler, der einen Ball für den Schulsport bei sich trug und diesen gegen einen Mitschüler schoss, begann dann eine Kettenreaktion. Der von dem Körper des Jungen abgeprallte Ball traf die Deckenleuchte, die sich dadurch anhob und aus der Verankerung gelöst wurde. Anschließend fiel sie zu Boden. Durch das elektrische Zuleitungskabel wurden danach sämtliche Deckenelemente, die aus einem Schnellbausystem mit Latten und dazwischen liegender Isolierung bestehen, auf einer Länge von etwa zehn Metern ebenfalls aus ihrer Verankerung gerissen. Diese Teile fielen schließlich auf die darunter stehenden Schüler und verletzten vier von ihnen leicht.

Von der Schulleitung wurden die Eltern der verletzen Schüler unmittelbar benachrichtigt. Sie holten ihre Kinder ab und wollten sich selbstständig um eine ärztliche Behandlung kümmern. Nach Aussage der Schulleiterin ist für den heutigen Tag eine vollständige Überprüfung der Deckenkonstruktion vorgesehen.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: