Polizei Düren

POL-DN: Temposünder waren alkoholisiert

Jülich (ots) - Ihre Ungeeignetheit zur Teilnahme am Straßenverkehr belegten zwei Autofahrer zu Beginn dieser Woche auf eindeutige Weise. Sie waren bei groben Geschwindigkeitsverstößen angehalten worden und mussten sich anschließend auch noch einem Alkoholtest unterziehen. Am Mittwochmittag führten Beamte des Verkehrsdienstes eine Lasermessung auf der L 226 bei Gevelsdorf in einer 50 km/h-Zone durch. Dabei mussten sie einen 32-jährigen Pkw-Fahrer aus Titz anhalten, weil seine gefahrene Geschwindigkeit mit 84 km/h zu protokollieren war. Bei der Überprüfung des Mannes fiel den Polizisten eine Alkoholfahne auf. Ein Alkotest ergab einen AAK-Wert von 0,78 Promille. Bereits am Montag war ein 37 Jahre alter Fahrzeugführer aus Waldfeucht auf der B 56 bei Freialdenhoven aufgefallen. Er war in der dortigen 70 km/Zone mit einer Geschwindigkeit von 111 km/h gemessen worden. Auch bei ihm bestand der Verdacht, dass er alkoholisiert gefahren war. Das bestätigte ein durchgeführter Alkotest mit dem Ergebnis von 0,58 Promille. Beide Verkehrssünder müssen nun mit Bußgeldern von mehr als 300 Euro, drei Punkten in Flensburg und einem einmonatigen Fahrverbot rechnen. Kreispolizeibehörde Düren Aachener Str. 28, 52349 Düren Tel: 0 24 21/949-1100 Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: