Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Brutales Trio überfällt Passanten + Radler bei Unfall verletzt + Diebstahl an Pkw durch Polizei vereitelt + Einbrüche in Kiosk und Schuhgeschäft

    Cuxhaven / Wesermarsch (ots) - Brutales Trio überfällt Passanten

    Cuxhaven. Drei bislang unbekannte alkoholisierte Täter schlugen und traten Montagabend gegen 22:30 Uhr scheinbar grundlos auf einen 40-jährigen Mann ein, der in der Grünanlage am Wasserturm, in der Holstenstraße unterwegs war. Nachdem die Täter von dem Fußgänger abließen und flüchteten, konnte sich das schwer verletzte Opfer zur Polizeidienststelle in der Werner-Kammann-Straße retten. Der Mann wurde anschließend mit einem Rettungswagen in eine Klinik eingeliefert. Bisherige Fahndungsmaßnahmen führten noch nicht zur Ergreifung der Täter. Die Ermittlungen nach dem Trio dauern an. Bei einem der Täter soll es sich um einen kräftigen Mann handeln, der zwischen 30 und 40 Jahre alt sein soll. Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise zur Tat oder zu den Tätern machen können, sich zu melden. Beraubt wurde der 40-Jährige nach bisherigem Ermittlungsstand der Polizei nicht. Lebensgefahr bestehe laut Kenntnis der Polizei nicht.

    ++++++++++

    Radler bei Unfall verletzt

    Hagen. Am Dienstagmorgen gegen 8:15 Uhr befuhr ein 70-jähriger Radfahrer innerhalb der geschlossen Ortschaft Hagen den Radweg, um dann unangekündigt und ohne Beachtung des Durchgangsverkehrs die Fahrbahn des Amtsdamm zu überqueren. Ein 32-jähriger Pkw-Fahrer aus Hagen konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und stieß mit dem Radfahrer zusammen. Dieser wurde bei dem Unfall leicht verletzt und in ein Krankenhaus eingeliefert. Es entstand ein Sachschaden von ca. 500 Euro.

    ++++++++++

    Diebstahl an Pkw durch Polizei vereitelt (Nachtragsmeldung)

    Kurz vor Mitternacht am Karfreitag konnte eine Streife der Hemmoorer Polizei in Hechthausen auf dem Gelände eines Kfz-Händlers an der B 73 zwei Heranwachsende aus Stade überraschen, die einen dort abgestellten Pkw "aufbocken" und anschließend alle vier Räder mit Bereifung abbauen und in ihren mitgeführten Pkw VW Golf einladen wollten. Der 18 Jahre alte polizeilich bekannte Haupttäter war bereits einige Stunden zuvor zunächst allein auf dem Gelände gewesen und hatte einen Teil der Radmuttern gelöst. Zur Vollendung der Tat nahm er dann seinen 19-jährigen Bekannten mit, der gegenüber der Polizei dann auch ein Geständnis ablegte. Der Haupttäter, der auch der Halter des genutzten VW Golf ist, hat sich bei der Polizei bisher nicht geäußert. Aufgefallen waren die beiden mit ihrem Pkw, weil sie die amtlichen Kennzeichen am Wagen zuvor abgebaut und das Scheinwerferlicht kurz vor Erreichen des Tatortes ausgeschaltet hatten.

    ++++++++++

    Geräteschuppen brannte

    Cuxhaven. Vermutlich durch Selbstentzündung geriet Montagmorgen gegen 11:20 Uhr ein Komposthaufen an einem Geräteschuppen im Kreuzweg in Brand. Das Feuer griff auf den Schuppen über und beschädigte diesen fast total. Die Polizei schließt zum jetzigen Zeitpunkt eine Fremdentzündung aus. Eine Schadenhöhe ist hier noch nicht bekannt.

    ++++++++++

    Einbruch in Kiosk

    Cuxhaven. Noch unbekannte Täter zerstörten im Zeitraum zwischen Sonntagabend und Montagmorgen die Verglasung von einem Kiosk im Dünenweg und drangen in diesen ein. Dort wurden dann diverse Lebensmittel, Alkoholika, eine Kaffeemaschine und vorgefundenes Wechselgeld entwendet. Der Gesamtschaden beträgt über tausend Euro.

    ++++++++++

    Einbruch in Schuhgeschäft

    Otterndorf. Ein bislang unbekannter Täter drang nach Aufhebeln der Eingangstür in ein Schuhgeschäft im Sophienweg ein und brach eine weitere Tür auf, um Nebenräume zu durchsuchen. Nach ersten Feststellungen wurde das Geschäft scheinbar ohne Stehlgut verlassen. Die Tat ereignete sich im Zeitraum zwischen Samstag und Dienstag. Zeugen, denen in dem genannten Zeitraum verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Sophienweg aufgefallen sind, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Der entstandene Schaden beträgt etwa 3.000 Euro.

    ++++++++++

    Berichtenswerte Ereignisse aus der Wesermarsch wurden bis 14:15 Uhr nicht bekannt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Anke Rieken
Telefon: 04721/573-404
E-Mail: http://www.polizei-cuxhaven.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdol/cuxhaven/

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: