Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 090306 - 0281 Griesheim: Reger Schuhhandel aus Keller - Kann der Diebstahl von rund 600 Paar Schuhen nunmehr aufgeklärt werden?

    Frankfurt (ots) - Gestern berichteten wir in einer Pressemeldung vom Diebstahl von rund 600 Paar Schuhen im Gesamtwert von rund 36.000 Euro, die bislang unbekannte Täter von einem in der Ahornstraße/Ecke An der Schildwacht abgestellten Lkw-Anhänger entwendet hatten. Inzwischen haben sich neue Entwicklungen ergeben und es besteht die berechtigte Hoffnung, dass die Ermittler die Straftat aufklären können.

    Ein anonymer Anrufer hatte gestern gegen 18.30 Uhr Beamten des 16. Reviers mitgeteilt, er beobachte, wie seit gestern aus dem Keller eines Hauses in der Ahornstraße heraus offensichtlich ein reger Schuhhandel betrieben würde. Bei den Personen, die dort aus- und eingingen, handele es sich um Jugendliche. Diese wohnten offensichtlich nicht dort, würden lediglich alle ein bis zwei Stunden hier auftauchen.

    Sofort nach Bekanntwerden dieser Information rückten mehrere Zivilkräfte aus und observierten die genannte Örtlichkeit mehr als zwei Stunden letztendlich erfolglos. Offensichtlich hatten die "Schuhverkäufer" von der Polizeiaktion Wind bekommen und hatten sich rechtzeitig aus dem Staube gemacht.

    Nach Rücksprache und Anordnung durch die Staatsanwaltschaft wurden die Kellerräume des fraglichen Objektes durchsucht und in einem derzeit unvermieteten und deshalb frei zugänglichen Keller wurden insgesamt noch148 Paar neuwertige Schuhe aufgefunden und sichergestellt, die offensichtlich aus dem vorgenannten Diebstahl stammen. Über den Verbleib der restlichen Schuhe ist nichts bekannt. Die Polizei hat noch keine Erkenntnisse bezüglich der Täter, hat jedoch im weiteren Umfeld des Tatortes entsprechende Ermittlungen aufgenommen.

    (Karlheinz Wagner, Telefon 069 - 755 82115)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Rufbereitschaft: 0173-6597905
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: