Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (790) Passant zusammengeschlagen

    Fürth (ots) - Opfer von 3 bislang unbekannten Männern wurde am 28.03.2007 ein 22-jähriger Fürther, der am Bahnhofsplatz in Fürth zusammengeschlagen wurde. Der Geschädigte musste ambulant in einer Klinik behandelt werden.

    Gegen 22:15 Uhr stand der Mann an einem Geldausgabeautomaten, als er plötzlich von 3 Männern - seinen Angaben nach türkischen Staatsangehörigen - angesprochen wurde. Kurz darauf schlug ihm einer aus der Gruppe mit der Faust in das Gesicht, ein weiterer zog ihm aus der Gesäßtasche die Geldbörse und durchsuchte sie nach Bargeld. Außerdem nahmen ihm die Männer noch sein Mobiltelefon ab, warfen dieses aber zusammen mit dem Geldbeutel auf den Boden.

    Im weiteren Verlauf hielt ein Unbekannter den Mann fest, die beiden anderen schlugen mehrfach auf ihn ein. Erst als er zu Boden ging, ließ das Trio von ihm ab und flüchtete ohne Beute in den U-Bahnverteiler und weiter zum Aufgang "Ludwigstraße". Dort verlor es der Geschädigte aus den Augen.

    Beschreibung:

    1.Täter: Ca. 17 - 20 Jahre alt, ca. 170 cm groß, rot-braune, glatte, schulterlange, ungepflegte Haare, Drei-Tages-Bart, bekleidet mit dunkelblauer Trainingshose der Marke "Fubu" und einer blau-grauen Bomberjacke, vermutlich der gleichen Marke 2.Täter: Ca. 17 - 20 Jahre alt, ca. 175 - 180 cm groß, dünne Figur, blond gefärbte, kurze Haare, bekleidet mit dunklem Pullover evtl. der Marke "Nike", weißer "Nike"-Hose und weißen "Nike"-Schuhen. 3.Täter: Ca. 18 - 19 Jahre alt, ca. 175 cm groß, schlank, kurze, schwarze Haare, bekleidet mit dunkler Schirmmütze, dunklem Pullover, dunklen Skater-Jeans, schwarzen Schuhen (evtl. Stiefel). Der Mann trug einen Ohrring im linken Ohr.

    Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer (0911) 2112 - 3333.

    Bert Rauenbusch/hu


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: