Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (292) "Spieler" wollte "Spielgeld" stehlen

Nürnberg (ots) - Dank der schnellen Reaktion mehrerer Kunden einer Spielhalle in der Nürnberger Innenstadt gelang es vergangene Nacht (01.02.2007), einen 20-Jährigen Wohnsitzlosen festzuhalten, der einer 27-Jährigen mehrere Hundert Euro Bargeld entwendet hatte. Der Tatverdächtige kam in Haft. Gegen 03:00 Uhr hielt sich der Dieb in der Spielhalle auf und versuchte sein Glück an einem Automaten. Als sein Geld aufgebraucht war, bediente er sich einfach am Gerät daneben. Dort saß eine 27-Jährige, die vor sich eine Schale mit mehreren Hundert Euro Kleingeld stehen hatte. Diese schnappte sich der Beschuldigte und rannte anschließend in Richtung Ausgang. Anwesende Kunden reagierten sehr schnell, hielten den Mann fest und übergaben ihn der verständigten Polizei. Der 20-Jährige, der die Tat sofort zugab, wird wegen Diebstahls angezeigt. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Nürnberg wurde er zur Prüfung der Haftfrage dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Nürnberg vorgeführt. Bert Rauenbusch/h ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Tel: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: