Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (361) Aschenreste verursachten Kellerbrand

    Nürnberg (ots) - Am 09.03.2006, gegen 05.30 Uhr, wurden Polizei und Feuerwehr von einem Kellerbrand in einem Einfamilienhaus in der Hafenstraße in Nürnberg verständigt.

    Beim Eintreffen der Einsatzkräfte quoll aus dem Keller des Reihenhauses dichter Rauch. Die beiden 67- und 70-jährigen Hausbewohner konnten sich ins Freie retten und blieben unverletzt. Nachdem der Brand durch die Berufsfeuerwehr Nürnberg gelöscht worden war, nahmen Brandfahnder der Kriminalpolizeidirektion Nürnberg die Ermittlungen zur Brandursache auf. Dabei stellten sie fest, dass der Hausbesitzer Aschereste in einer Kunststoffwanne im Keller gelagert hatte, die sich entzündeten. Das Feuer griff dann sehr schnell auf andere Gegenstände über.

    Durch den Brand entstand ein Sachschaden, der sich nach ersten Schätzungen auf ca. 10.000 Euro beläuft. Gegen den Hausbesitzer wurde ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Brandstiftung und Verstoßes nach der Verordnung zur Verhütung von Bränden eingeleitet.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: