Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (381) Einbruch in Waffengeschäft geklärt - zu OTS-Meldung Nr. 1556 vom 20.10.2003

    Nürnberg (ots) - Die Ermittler des Fachkommissariates der Nürnberger Kriminalpolizei konnten jetzt den Einbruch in ein Waffengeschäft klären und den Tatverdächtigen, einen 30-jährigen berufslosen Nürnberger, festnehmen.

    Wie berichtet, war in der Nacht vom 04. auf 05. Oktober 2003 die Eingangstüre eines Waffengeschäftes in der Juvenellstraße im Nürnberger Stadtteil Johannis aufgehebelt und aus Vitrinen 14 scharfe Pistolen und Revolver sowie eine Pump-Gun ohne Lauf gestohlen worden. Der Schaden betrug mehrere zehntausend Euro. Unter dem Diebesgut war auch ein besonders wertvoller Revolver. Es handelte sich um eine Einzelanfertigung vom Fabrikat Colt, Kaliber 0.45 mit Gravur.

    Im Zuge ihrer Ermittlungen erhielten die Fahnder einen vielversprechenden Hinweis, der sie schließlich auf die Spur des 30-Jährigen führte. Allerdings war sein Aufenthaltsort zunächst nicht bekannt. Mit mehreren Durchsuchungsmaßnahmen erhöhten die Ermittler ihren Fahndungsdruck, so dass sich der Tatverdächtige Ende vergangener Woche selbst der Polizei stellte. In seiner Vernehmung räumte er den Einbruch ein. Die gestohlenen Waffen will er mangels Absatzmöglichkeiten im Main-Donau-Kanal entsorgt haben. Bei einer Tauchaktion am heutigen Donnerstag, 18.03.2004, konnten bislang vier Schusswaffen gefunden werden, die aus dem Einbruch stammen. Die Suchaktion wird deshalb fortgesetzt.

    Der 30-Jährige wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Nürnberg dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der Untersuchungshaft anordnete.


ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: