Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1063) Umzug "Karneval der Kulturen" am 20.07.2003 - hier: Verkehrshinweise

    Nürnberg (ots) - Wie in den Medien bereits berichtet, veranstaltet die Stadt Nürnberg, Amt für Kultur und Freizeit, am Sonntag, 20.07.2003, von ca. 13.00 Uhr bis 16.30 Uhr den "Karneval der Kulturen". Ab 10.00 Uhr versammeln sich in der Wiesenstraße in der Nürnberger Südstadt verschiedene Gruppen und formieren sich dort zu einem Festzug, der sich aus mehreren Hundert Teilnehmern sowie Pkw, Sattelschlepper, Traktoren etc. zusammensetzen wird. Dieser Umzug beginnt gegen 12.30 Uhr und endet etwa gegen 17.00 Uhr.

    Aufzugsstrecke: Wiesenstraße - Aufseßplatz - Breitscheidstraße - Pillenreuther Straße - Celtisplatz - Celtisunterführung - Bahnhofsplatz (Nordseite) - Königstraße - Hallplatz - Kornmarkt.

    Parallel zum Zug finden am Südstadtpark von 12.00 Uhr bis ca. 18.00 Uhr und am Kornmarkt von 13.00 Uhr bis ca. 20.30 Uhr kulturelle Darbietungen statt.

    Im Zusammenhang mit dem Umzug kann es in dieser Zeit zu Verkehrsbehinderungen kommen. Die Verkehrsteilnehmer werden um Verständnis gebeten und sollten notfalls den Umzug weiträumig umfahren. Zur Verkehrsregelung sind Beamte der Verkehrspolizei Nürnberg eingesetzt.

    Im Bereich Wiesenstraße, entlang der Wegstrecke, und im Bereich Kornmarkt sind aus Platz- bzw. Sicherheitsgründen zusätzliche Stationierungsverbote vom Tiefbauamt der Stadt Nürnberg angeordnet. Der Bahnhofsvorplatz ist während der Durchlaufzeit des Zuges komplett gesperrt. Für Taxen, Fahrgäste und Parkhausnutzer ist der Hauptbahnhof über eine Notzufahrt auf der Südseite des Bahnhofsplatzes erreichbar. Zudem werden weiträumige Umleitungen ausgeschildert.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon:0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: