Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (138) 18-Jähriger mit Messer bedroht und beraubt

    Erlangen (ots) - Am Freitagabend, dem 24.01.03, gegen 22.45 h, wurde in Erlangen, Drausnickstraße, ein 18-Jähriger aus dem Landkreis Erlangen-Höchstadt von einem Unbekannten überfallen.

    Der Täter bedrohte das Opfer mit einem Messer und forderte "Geld". Als der Geschädigte nicht sofort reagierte, schlug ihn der Täter nieder. Daraufhin händigte der Überfallene dem Räuber sein Handy, Marke Nokia, seinen Personalausweis und eine VAG-Jahreskarte aus. Der 18-Jährige konnte nur eine vage Täterbeschreibung abgeben.

    Der Täter ist ca. 175 cm groß und war mit einer Jeanshose und einer beigen Stoffjacke bekleidet. Er hatte eine schwarze Skimütze mit Sehschlitzen über den Kopf gezogen.

    Die Kripo Erlangen hat die Ermittlungen übernommen. Hinweise bitte unter Tel.-Nr. 09131/760340 oder an die Polizeieinsatzzentrale Erlangen unter Tel.-Nr. 09131/760220.

    In diesem Zusammenhang bittet die Kripo Erlangen die 25-35-jährige Fahrerin, die mit ihrem VW-Kombi am Tatort anhielt und sich um den Überfallenen kümmerte, sich als Zeugin mit der Kripo in Verbindung zu setzen.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Erlangen - Pressestelle

Telefon:09131/760-214
Fax: 09131/760-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: