Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 020814 ? 0869 Rip-Deal an der Isenburger Schneise - Opfer erheblich verletzt.

    Frankfurt (ots) - Opfer eines "Rip-Deals" wurde am Dienstag, dem13.08.02, gegen 10.00 Uhr ein 27jähriger türkischer Staatsangehöriger aus Karlstadt am Main, der in seiner Freizeit mit Pkw handelt.

  Auf der Internetplattform für Gebrauchtwagen "mobile.de" war er auf einen Pkw Mercedes E 220 CDI aufmerksam geworden, der von seinem Anbieter, der sich als "Süleyman KAYA" ausgab, für 16.000 Euro angeboten worden war.

  Zur Abwicklung des Geschäfts hatte sich der Geschädigte mit dem angeblichen Süleyman KAYA am Frankfurter Hauptbahn getroffen. Zusammen mit einem weiteren Türken fuhr man in dessen Pkw, einem dunkelblauen VW-Passat Kombi, an dem die amtl. Kennzeichen F - M 5919 angebracht waren, zum vermeintlichen Abstellort des angebotenen Mercedes. Auf der Isenburger Schneise bog dann der Fahrer plötzlich nach rechts in die Dornhöferschneise ab. Dort warteten hinter einem Baum versteckt zwei weitere Männer, die den Geschädigten sofort aus dem Passat zogen und mit Knüppeln, ähnlich einem Polizeischlagstock, niederschlugen. Dem Geschädigten wurde das Bargeld in Höhe von 16.200 Euro geraubt. Neben dem materiellen Schaden trug er eine Reihe von Platzwunden und Prellungen an Kopf und Oberkörper davon, die später im Offenbacher Stadtkrankenhaus medizinisch versorgt werden mußten.

  Die insgesamt vier Täter flüchteten in dem blauen Passat in Richtung Neu-Isenburg. In dem Passat mußte der Geschädigte unter anderem einen Satz roter Kennzeichen MSP - 06114 zurücklassen, die er schon vorsorglich mitgebracht hatte.

  Von den Tätern kann lediglich der angebliche Süleyman KAYA näher von dem Geschädigten beschrieben werden. Bei diesem soll es sich um einen etwa 27jährigen Türken handeln, der etwa 178 cm groß sein und eine durchtrainierte Figur haben soll. Seinen eigenen Angaben zufolge stammt er aus Worms.

  Die an dem Tatfahrzeug angebrachten Kennzeichen wurden vermutlich von einem Fiat Seicento entwendet, dessen Halter in Frankfurt-Niederrad wohnhaft ist. Die näheren Umstände bedürfen aber weiterer Ermittlungen; der Fahrzeughalter des Fiat hält sich derzeit in Japan auf.

  Sachdienliche Hinweise bitte an das Kommissariat 14, Telefon 755-51408 oder 755-54210 (Kriminaldauerdienst). Hinweise nimmt auch jede andere Polizeidienststelle entgegen. (Manfred Feist/-82117).

  Bereitschaftsdienst: Karlheinz Wagner, Telefon: 06107-3913, Handy: 0177-2369778 (nach 17.00 Uhr).


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Digitale Pressemappe im Internet:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon:069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: