Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (325) Lkw nach schwerem Verkehrsunfall gesucht

      Schwabach (ots) - Wie mit OTS-Meldung Nr. 304 bereits
berichtet, kam es am Dienstag, 13. Februar 2001, gegen 20.10 Uhr
auf der Bundesautobahn 9 in Fahrtrichtung Berlin kurz vor dem
Autobahndreieck Feucht zu einem schweren Verkehrsunfall bei dem
vier Personen schwerst verletzt wurden und ein Sachschaden in
Höhe von 70.000 DM entstand.

    Ein 31-jähriger Pkw-Fahrer aus dem Raum Dresden war nahezu ungebremst auf einen auf der linken Fahrspur stehenden Pkw einer 28-jährigen Österreicherin aufgefahren. Dabei wurden die 28-Jährige sowie der 31-jährige Dresdner und seine beide Mitfahrer, ein 37-jähriger Mann und eine 25-jährige Frau, schwerst verletzt.

    Zunächst wurde in diesem Zusammenhang nach einem roten Pkw gefahndet, der sich von der Unfallstelle entfernte und unter Umständen aus Niedersachsen stammen könnte.

    Wie die Ermittlungen jedoch ergaben, dürfte dieser Pkw mit dem Unfallhergang nicht in Zusammenhang stehen. Auf Grund der Beschädigungen im Frontbereich der Großraumlimousine der Österreicherin muss davon ausgegangen werden, dass diese vor dem beschriebenen Unfall mit nicht unerheblicher Wucht auf einen vorausfahrenden Lkw aufgefahren sein muss. Die Beschädigungen waren so stark, dass die Frau mit ihrem Pkw die Fahrspur nicht mehr räumen konnte. Der Fahrer des Lkw oder Sattelzuges könnte unter Umständen den Aufprall gar nicht bemerkt haben.

    Die Polizei sucht daher einen Lkw, eventuell mit Anhänger oder einen Sattelzug oder ähnliches Fahrzeug, der im Heckbereich beschädigt ist. Im Heckbereich des Lkw könnten oder müssten sich weiße Farbabriebe befinden, verursacht von dem Pkw der Österreicherin.

    Die Frau selbst konnte zum Unfallhergang noch nicht befragt werden, da sie nach wie vor nicht ansprechbar ist.

    Hinweise bitte an die Verkehrspolizeiinspektion Feucht, Telefon 09128/91970 oder jede andere Polizeidienststelle.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Schwabach - Pressestelle
Telefon: 09122-927-220
Fax:        09122-927-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: