Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: Fahrradfahrerin lebensgefährlich verletzt

      Ansbach (ots) - Am 14.10.00, kurz nach 15.00 Uhr, ereignete
sich auf der B 8 Höhe Langenfeld, Lkr. Neustadt/Aisch-Bad
Windsheim, ein Verkehrsunfall, bei dem ein 13-jähriges Mädchen
lebensgefährlich verletzt wurde. Die 13-jährige und ihre
15-jährige Schwester waren mit den Fahrrädern auf der B 8 von
Neustadt/Aisch in Richtung Langenfeld unterwegs und wollten nach
links in einen Feldweg abbiegen. Ein nachfolgender Pkw-Fahrer
hatte zum Überholen angesetzt und erfasste die jüngere
Schwester, welche den Abbiegevorgang zuerst begann. Durch den
Anstoß wurde das Mädchen in den Graben geschleudert.
    Der 47-jährige Pkw-Fahrer blieb unverletzt. Ein bei ihm
durchgeführter Alkotest verlief negativ. Zur Klärung des genauen
Unfallhergangs wurde ein Sachverständiger hinzugezogen. Der
Sachschaden liegt bei ca. 2500 DM.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Ansbach - Einsatzzentrale
Telefon: 0981-9094-220
Fax:        0981-9094-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: