Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (12) Widerstandshandlungen gegen Polizeibeamte

Fürth (ots) - Als am Dienstag, 18.07.2000, gegen 17.30 Uhr, eine Streife der Polizeiinspektion Fürth-Ost in der Fürther Südstadt einen Haftbefehl vollziehen wollte, klingelten sie an der Wohnungstüre eines 20-jährigen Mannes. Der Mann, der wegen gefährlicher Körperverletzung verhaftet werden sollte, ließ die Beamten in die Wohnung, wehrte sich bei der Festnahme jedoch aus Leibeskräften. Erst nachdem ihm Handfesseln angelegt worden waren, konnte er in die Justizvollzugsanstalt eingeliefert werden. Bei der Festnahme wurde ein Polizeibeamter leicht verletzt. Einen Tag später, gegen 23.30 Uhr, wurde eine Streife der Polizeiinspektion Zirndorf zu einer Auseinandersetzung in die Banderbacher Straße gerufen. Als die Beamten die Personalien aufnehmen wollten, wurde ein 18-jähriger, offensichtlich stark angetrunkener Fürther zunehmend aggressiver. Er verweigerte die Feststellung seiner Personalien und beleidigte die Beamten. Als er zur Dienststelle verbracht werden sollte, schlug er auf einen Beamten ein. Anschließend gelang es den Polizeibeamten, den Mann zu überwältigen. Er wurde in einer Haftzelle ausgenüchtert. Gegen beide Männer wurden Ermittlungsverfahren wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet. ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken Polizeidirektion Fürth - Pressestelle Telefon: 0911-75905-224 Fax: 0911-75905-230 Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: