Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (7) Gefährlichen Gegenstand bei Personenkontrolle sichergestellt

      Ansbach (ots) - Erneut wurde deutlich, dass Polizeibeamte
bei Personenkontrollen immer stärker gefährdet sind. Gestern
Abend, gegen 20.45 Uhr, führten Zivilfahnder der Polizei im
Rahmen von Rauschgiftermittlungen die Kontrolle eines 17 Jahre
alten Schülers in Ansbach durch. In der Jackentasche hatte
dieser einen anscheinend harmlosen Kugelschreiber, der aber
keinesfalls zum Schreiben geeignet ist, sondern nach dem Öffnen
sein gefährliches Innenleben in Form einer ca. 8 cm langen
scharf geschliffenen Messerklinge präsentiert. Diese Klinge ist
durchaus für gefährliche Stichverletzungen geeignet.

    Bei dem Kugelschreiber handelt es sich um einen nach dem Waffengesetz verbotenen Gegenstand, da er einen im täglichen Gebrauch geeigneten Gegenstand vortäuscht. Der Schüler will diesen «Kugelschreiber» in einem Geschäft gekauft haben. Die Ermittlungen dauern derzeit an.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Ansbach -  Pressestelle
Telefon: 0981-9094-213
Fax:        0981-9094-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: