Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (4) Bundesweit agierende jugoslawische Betrügerbande; ein Täter auf Grund Lichtbildvorlage identifiziert

Nürnberg (ots) - Mit einem Trick gelingt es einer jugoslawischen Betrügerbande immer wieder an das Geld ihrer in Deutschland lebenden Landsleute zu kommen. Die Opfer werden auf der Straße angesprochen und gefragt, ob sie anlässlich eines Goldgeschäftes zwischen einem Jugoslawen und einem Israeli dolmetschen könnten. Da für das Dolmetschen eine gute Entlohnung in Aussicht gestellt wird, willigen die ahnungslosen Opfer meist ein. Im Laufe der Verkaufsgespräche wird dann ein alter 1.000 DM – Schein vorgezeigt. Da einer der Betrüger die Echtheit dieses Scheines anzweifelt, wird der Dolmetscher gefragt ob dieser zum Vergleich echte Scheine zu Hause habe. In der Wohnung des Opfers lassen sich die Täter dann echte 1.000 DM - Scheine vorzeigen. Geschickt entwenden die Betrüger diese dann im Laufe des weiteren Verkaufsgespräches. Der letzte Fall der bundesweit und im näheren Ausland agierenden jugoslawischen Betrügerbande ereignete sich am 25.11.1999 in Nürnberg. Hier wurde ein 53-jähriger Betonarbeiter durch die Masche um seine Ersparnisse in Höhe von 20.000 DM gebracht. Durch eine Lichtbildvorlage gelang es der Kriminalpolizei nun einen der Täter, einen 46-jährigen Jugoslawen, zu identifizieren. Nach ihm wird gefahndet, er ist zurzeit jedoch untergetaucht. ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken Telefon: 0911-211-2011/12 Fax: 0911-211-2010 Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: