Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (428) Tödlicher Betriebsunfall bei Hohenstein fordert zweites Opfer

    Hersbruck (ots) - Wie bereits am 10.02.2009 mit Meldung 269 berichtet, ereignete sich in der Nähe der Burg Hohenstein, Gemeinde Kirchensittenbach, Landkreis Nürnberger Land, am 10.02.2009, gegen 08.00 Uhr, ein tödlicher Betriebsunfall. Zwei Mitarbeiter eines Energieversorgungsunternehmens aus Nürnberg stürzten aus einer Hebebühne aus ca. 8 - 10 m Höhe in die Tiefe. Ein 48-Jähriger wurde sofort getötet, sein 45-jähriger Kollege erlitt lebensgefährliche Verletzungen und wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Klinikum Nürnberg-Süd geflogen. Von dort kam heute in den frühen Morgenstunden die Mitteilung, dass der 45-Jährige seinen schweren Verletzungen erlag.

    Peter Grimm/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: