Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: BAB 23/Rastplatz Rantzau - Gefahrguttransporter aufgefallen

    Bad Segeberg (ots) - Am Dienstag wurde auf dem Rastplatz Rantzau eine allgemeine Verkehrskontrolle durchgeführt. Im Rahmen der Kontrolle fiel den Kollegen gegen 13.30 Uhr ein als Gefahrguttransporter gekennzeichneter Lkw auf, da es aus dem Fahrzeug "tropfte".

Es stellte sich heraus, dass der 55-jährige Fahrer in Litauen gefrorenen, kontaminierten Boden geladen hatte und diesen nun zu einer speziellen Entsorgungsfirma bringen wollte. Der Boden taute auf und die Behältnisse gaben Flüssigkeiten frei. Der Stoff konnte auf dem Lastwagen abgestreut werden, ein Bodenaushub war nicht nötig.

Der Fahrer des Lastwagens wurde vorsorglich zur Beobachtung in ein Krankenhaus eingeliefert. Den vier eingesetzten Polizeibeamten wurde vorsorglich eine Blutprobe entnommen.

Eine Strafanzeige wegen unerlaubten Umgangs mit gefährlichen Stoffen und Gütern wurde gefertigt.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Bianca Kohnke
Telefon: 04551/ 884-2022
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: