Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (311) Ehrlicher Finder gab Geldbeutel ab

    Nürnberg (ots) - Mit den Worten "Ich habe dafür nicht gearbeitet" lehnte ein 18-jähriger Nürnberger bescheiden den zustehenden Finderlohn ab, den ihm die Besitzerin eines Geldbeutels anbot. Der junge Mann hatte am Sonntagabend (15.02.09) das Portemonnaie auf der Straße gefunden.

    Gegen 20:30 Uhr sprach der 18-Jährige bei der Polizeiinspektion Nürnberg-West vor und gab den Geldbeutel ab. Er lag auf dem Gehweg in der Habermannstraße (Stadtteil Worzeldorf). Darin befanden sich neben persönlichen Gegenständen u.a. auch Scheckkarte und mehrere Hundert Euro Bargeld.

    Eine telefonische Nachfrage bei der Verliererin, einer 43-jährigen Nürnbergerin, ergab, dass die Frau den Verlust bereits bemerkt hatte und sich schon selbst auf die Suche gemacht hatte.

    Der 18-Jährige nahm den ihm angebotenen Finderlohn in Höhe von 100,-- Euro auch nach reiflicher Überlegung mit den bereits genannten Worten nicht an. Dennoch will sich die Besitzerin mit einem Blumenstrauß bei ihm bedanken.

    Noch am Abend holte die 43-Jährige überglücklich das Portemonnaie bei der Polizei ab. Es fehlte nichts.

    Bert Rauenbusch/hu

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: