Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Autobahnpolizei Hildesheim zieht Drogensünder aus dem Verkehr und beschlagnahmt 30 Gramm Marihuana.

Hildesheim (ots) - Am Mittwoch, 20.08.2008, gegen 19:25 Uhr, wurde durch Beamte der Autobahnpolizei Hildesheim ein 32-jähriger Braunschweiger, der mit einem PKW auf der BAB 39, in Fahrtrichtung Braunschweig, unterwegs gewesen ist, in Höhe der Anschlussstelle Baddeckenstedt festgestellt und an der Anschlussstelle Westerlinde angehalten. Bei der Verkehrskontrolle kam der Verdacht eines Drogenkonsums auf. Ein vor Ort durchgeführter Drogenschnelltest bestätigte den Verdacht der Polizeibeamten. Der Mann wurde zur Dienststelle der Autobahnpolizei Hildesheim gebracht, wo ihm ein Arzt eine Blutprobe entnahm. Für den Braunschweiger kam es aber noch dicker, denn die Polizeibeamten fanden in seinem Rucksack einen Beutel mit ca. 30 Gramm Marihuana. Nach Abschluss aller Maßnahmen wurde der Braunschweiger von der Dienststelle entlassen. Er muss mit einer empfindlichen Strafe rechnen, denn neben einer Verkehrsordnungswidrigkeitenanzeige wurde auch ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet. - i.A. Ortstädt, PK - ots Originaltext: Polizeiinspektion Hildesheim Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621 Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Hildesheim Schützenwiese 24 31137 Hildesheim Autobahnpolizei Hildesheim Telefon: 05121/28 990-0 http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/ Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: