Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1449) Mit gestohlenem Auto Unfall verursacht

    Schillingsfürst (ots) - Am Donnerstag (21.08.08), stellte ein 19-Jähriger gegen 21.00 Uhr seinen Pkw in Schillingsfürst (Landkreis Ansbach) ab, ließ jedoch den Zündschlüssel stecken. Dies nutzte ein anderer ebenfalls 19-Jähriger zu einer Spritztour mit dem Pkw.

    Zunächst fuhr er damit zum Bahnhof nach Dombühl. Dort stieß er bei einem Wendemanöver rückwärts gegen einen Baum. Von Passanten darauf angesprochen, äußerte er nur, dass das nichts mache, da der Pkw sowieso geklaut sei. Danach fuhr er Richtung Schillingsfürst und stellte das Fahrzeug dort am Wasserturm ab.

    Kurze Zeit später wurde der Pkw von einer Zivilstreife der Polizei, welche bereits in die Fahndung eingebunden war, festgestellt. Als die Beamten den Fahrer kontrollieren wollten, fuhr dieser plötzlich rückwärts und stieß gegen das zivile Streifenfahrzeug. Danach konnte der junge Mann festgenommen werden. Ein Alkotest ergab 1,44 Promille, weshalb eine Blutentnahme veranlasst wurde. Der Führerschein konnte nicht sichergestellt werden, da ihm dieser wegen einer anderen Sache bereits früher schon abgenommen worden war.

    Der Schaden an dem entwendeten Pkw beträgt ca. 4000 EUR, der Schaden am Zivilfahrzeug ca. 2000 EUR.

    Rainer Seebauer/n


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: